Skip to Content
Menü

Sofitel Vienna Stephansdom wird Mitglied im Austrian Convention Bureau

Das Austrian Convention Bureau (ACB) freut sich über weiteren Zuwachs bei den Kongress- und Konferenzhotels: Neben dem Hotel am Konzerthaus Vienna by MGallery ist auch das Sofitel Vienna Stephansdom dem Branchennetzwerk beigetreten. Beide gehören zur AccorHotels-Gruppe.

Der Dachverband der österreichischen Kongress- und Tagungsindustrie, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Branche durch Wissen, Austausch und ein breites Netzwerk zu stärken, zählt damit aktuell 75 österreichische Qualitätsbetriebe.

Vom weltberühmten Architekten Jean Nouvel errichtet, überragt das Sofitel Vienna Stephansdom mit seinen 182 Zimmern und Suiten die Altstadt direkt am Donaukanal. Das einzigartige Bauwerk bietet acht modulare Meetingräume für bis zu 150 Personen – allesamt mit Tageslicht und modernster Audio- und Videoausrüstung. Über den Dächern Wiens, im „Das LOFT“ treffen ein unverkennbares Ambiente und ein unvergesslicher Ausblick auf innovative Küchenkreationen und spritzige Cocktails.

Für Monika Waitusch, Director of Sales & Marketing, sind neben der Online-Präsentation auf www.acb.at vor allem die zahlreichen Vernetzungs- und Kommunikationsmöglichkeiten die wichtigsten Beweggründe für den Beitritt: „Das ACB bietet eine einzigartige Plattform, um sich mit Kollegen der Branche auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam die Marke Österreich zu stärken.“ Ein weiterer Vorteil sei die „Etablierung als exklusives Kongress- und Konferenzhotel und die höhere Präsenz in der österreichischen Tagungslandschaft“, so Waitusch. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Österreich punktet als internationale Kongressdestination
mice


Accor-Marke JO&JOE zieht im neuen City IKEA in Wien ein
hotel


„Austrian Congress Award“ für besonderes Engagement
mice