Skip to Content
Menü

Amadeus verzeichnet starkes erstes Halbjahr 2016

Amadeus erzielte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs 2016 einen bereinigten Gewinn von 494,5 Mio. EUR. Das bedeutet eine deutliche Steigerung um 17,9% im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2015.

Dahinter stehen eine Steigerung der Umsätze um 15,1% auf 2,28 Mrd. EUR und ein EBITDA-Wachstum um 16,5% auf knapp 91 Mio. Euro. Luis Maroto, President und CEO von Amadeus, führt das positive Ergebnis vor allem auf das fortgesetzte, stabile organische Wachstum der Kern-Geschäftsfelder sowie auf die Beiträge der jüngsten Zukäufe zurück.

„Unsere Strategie der geografischen Diversifizierung trägt erneut Früchte, die Regionen Asien und Pazifik sowie Nordamerika zeigen das stärkste Wachstum. Wir investieren unverändert, um das GDS zum effizientesten System für den Vertrieb von Reiseprodukten zu machen“, so Maroto.

Internationale Airlines setzen auf Amadeus

Auch der Geschäftsbereich IT Solutions erzielte ein Wachstum im ersten Halbjahr. Die Zahl der über die Plattform Amadeus Altés abgefertigten Passagiere wuchs um 10,9%. Ergänzt wurde die Leistung durch den Kauf von Navitaire von Accenture. Gleich mehrere internationale Fluggesellschaften wie Malaysia Airlines, Singapore Airlines, die Lufthansa Group und Avianca unterzeichneten Abkommen für Amadeus-Lösungen.

Fortschritte zeigen auch neue Geschäftsfelder, wie Neuverträge mit dem Jean Lesage International Airport in Quebec und mit den Flughäfen in Kopenhagen belegen. „Wir sind zuversichtlich, unsere starke Leistung in der Zukunft fortsetzen zu können, und sehen dem Rest des Jahres mit Zuversicht entgegen,“ so Maroto. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lufthansa

Lufthansa und Amadeus erneuern ihre Partnerschaft
technologie


Bernhard Steffens, Vorsitzender der Geschäftsführung - Foto: Amadeus

Rebranding: Traveltainment wird Amadeus Leisure IT GmbH
technologie


Foto: abta

abta BTL Linz: Was die Airlines mit NDC erreichen wollen
business-travel