21 Juli 2016, 12:50   
News» Mietwagen » Kreditkarte

AirPlus schließt neue Partnerschaft mit Enterprise Holdings

Mit der Integration der drei Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car haben Firmenkunden ab sofort die Möglichkeit, ihren Mietwagen in zahlreichen Ländern weltweit über AirPlus zu bezahlen.
Foto: AirPlus

Die globale Ausweitung des AirPlus-Programms von Enterprise Holdings folgt der Einführung in Deutschland und Großbritannien. Sie habe „zu einer großen Nachfrage geführt, die Bezahlung mit AirPlus auch in anderen Ländern zu ermöglichen“, heißt es in einer Aussendung.

Nun steht den AirPlus-Kunden der Zugang zum Netzwerk des größten Autovermieters der Welt bereits in 41 Ländern in Europa, Nordamerika und dem Nahen Osten sowie Australien und Neuseeland offen – und weitere Länder sollen in den kommenden Monaten folgen.

Verwaltungsaufwand wird reduziert

Durch die Zusammenarbeit mit AirPlus benötigen Firmenkunden von Enterprise keine private oder geschäftliche Kreditkarte mehr, wenn sie ein Fahrzeug mieten. Stattdessen laufen alle Bezahlvorgänge vollständig über den AirPlus Company Account des Kunden, der auch genutzt werden kann, um Hotels und Flüge zu bezahlen.

AirPlus ermöglicht es wiederum laut eigenen Angaben, „den Verwaltungsaufwand für das Mitarbeiter-Kostenmanagement deutlich zu reduzieren“. Dafür bietet man Unternehmen ein Abrechnungsmanagement mit detailliertem, mehrwertsteuerkonformem Reporting für Mietwagen und gewährleistet ein einheitliches Management-Reporting – ganz gleich wo auf der Welt ein Fahrzeug angemietet wird oder wo der Kunde lebt.

Starke Nachfrage nach AirPlus

„Die Nachfrage nach AirPlus über die traditionellen Märkte für Geschäftsreisen hinaus zeigt, wie wichtig die Fahrzeugmiete für Unternehmen ist, wenn es um die Weiterreise von Mitarbeitern am jeweiligen Reiseziel geht. Wie Flüge und Hotels können Autos jetzt fast überall gebucht werden. Für die Unternehmen bedeutet das, dass sie ihre Geschäftsreisen noch effizienter managen können“, betont Rob Ingram, Director Business Rental Europe bei Enterprise Holdings.

Über seine Tochtergesellschaften und Franchise-Partner betreibt Enterprise Holdings ein globales Netzwerk von mehr als 9.000 Filialen an Flughäfen und in Städten. Mit der größten Fahrzeugflotte der Welt und Standorten in mehr als 80 Ländern gehört das Unternehmen zur Spitze der globalen Reisebranche. Im Geschäftsjahr 2015 beliefen sich die Einnahmen auf 19,4 Mrd. USD bei 93.000 Mitarbeitern und 1,7 Mio. Fahrzeugen. (red)


tagsairplus, enterprise holdings, partnerschaft, mietwagen, bezahlung, enterprise rent-a-car, national car rental, alamo rent a car


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising