Skip to Content
Menü

Amadeus: Neue Rekorde bei den Vermarktungslösungen

Amadeus meldet ein Rekordhalbjahr für die beiden Produkte „Amadeus Ancillary Services“ und „Amadeus Airline Fare Families“: In der ersten Jahreshälfte 2016 wurden 17 Neuverträge mit Airlines unterschrieben. Gleichzeitig sind 25 Fluggesellschaften mit den neuen Lösungen gestartet.

Schon 2015 war laut Amadeus ein „außergewöhnliches Erfolgsjahr“ im Verkauf von „Ancillary Services“ im Reisebüro mit einem Zuwachs von 95% gegenüber dem Vorjahr. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres verzeichnete Amadeus nun neuerlich einen Anstieg von 80% – hauptsächlich vorangetrieben von den mehr als 30 weltweit ansässigen Online-Reisebüros, die die Vermarktungslösungen integriert haben.

Heuer wurden für das Produkt acht neue Verträge mit Fluggesellschaften unterzeichnet und bei 18 Airlines wurde die Lösung neu implementiert. Insgesamt wurden somit bis heute 110 Nutzungsverträge mit Fluggesellschaften geschlossen und bei 86 ist die Lösung bereits im Einsatz. Für „Amadeus Fare Families“ gab es neun Neuverträge und sechs neue Implementierungen im ersten Halbjahr 2016. Damit bestehen aktuell 39 Verträge und bei 28 Airlines wird mit der Lösung bereits gearbeitet.

„Rich Merchandising“ ist das i-Tüpfelchen bei Amadeus

Auch der Geschäftsreisemarkt öffnet sich für Zusatzverkäufe: Anfang dieses Jahres stieg Egencia als Vorreiter in das Merchandising-Geschäft ein und implementierte die „Amadeus Airline Ancillary Services“. Seitdem haben weitere Geschäftsreisebüro-Organisationen begonnen, Zusatzleistungen in ihren Service für Geschäftsreisende zu integrieren.

Ebenfalls in diesem Jahr hat Amadeus die Lösung „Amadeus Airline Rich Merchandising“ mit Etihad Airways als Erstkunden auf den Markt gebracht. Sie bietet den Fluggesellschaften über bildhafte Angebotsdarstellung noch umfangreichere Möglichkeiten in den Bereichen Branding, Differenzierung, Promotion und Kundenbindung.

Die Reisenden wollen das beste Preis-Leistungsverhältnis

„Unser Rich Merchandising-Portfolio ist das i-Tüpfelchen unserer Vermarktungslösungen und wird zweifelsohne die positiven Erfahrungen noch verstärken, die Fluggesellschaften in allen Bereichen gleichermaßen mit dem Amadeus-Vertriebssystem machen“, betont Pedro Espin, Associate Director for Merchandising and Personalisation bei Amadeus: „Die Reisenden wollen heutzutage nicht mehr nur den besten Preis, sondern das Angebot mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis“.

Die erweiterten Möglichkeiten von Amadeus zur Darstellung von Rich Content würden die Differenzierung und Markenentwicklung der Airlines auf ein neues Niveau heben, so Espin: „Durch den Einsatz grafischer Darstellungen im Reservierungsprozess der Reisebüros haben die Fluggesellschaften jetzt die Möglichkeit, Reisebüromitarbeitern und Kunden gegenüber ihre Marke besser vom Wettbewerb zu differenzieren und die Besonderheiten ihres Angebots hervorzuheben.“ Aktuelle Informationen zu Amadeus Merchandising gibt es hier. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lufthansa

Lufthansa und Amadeus erneuern ihre Partnerschaft
technologie


Bernhard Steffens, Vorsitzender der Geschäftsführung - Foto: Amadeus

Rebranding: Traveltainment wird Amadeus Leisure IT GmbH
technologie


Foto: abta

abta BTL Linz: Was die Airlines mit NDC erreichen wollen
business-travel