Skip to Content
Menü

Emirates strebt zwei tägliche A380-Flüge nach Wien an

Emirates-Präsident Tim Clark will Wien möglichst bald zweimal täglich mit dem Airbus A380 anfliegen. Die Strecke könne 1.000 Passagiere am Tag verkraften, sagte er im Gespräch mit der Tageszeitung „Die Presse.

Er rechne aber mit Widerstand von AUA und ihrer Mutter Lufthansa. Zunächst einmal am Tag startet der Linienverkehr mit dem größten Airbus am 1. Juli 2016. Emirates betreibt derzeit 81 Airbus A380 und will diese Zahl bis 1. Juni 2017 auf 100 aufstocken.

„Wir haben niemals genügend A380", so Clark. In Hamburg und Toulouse würden die Großraumflugzeuge derzeit nur für Emirates produziert. Auch wenn die globale Wirtschaft unter Druck sei, bleibe Emirates bei seinen Bestellungen. Denn das Flugzeug sei „der beste Marketingvorteil gegenüber anderen".  

Emirates lasse sich auch von der schwächelnden Wirtschaft nicht beeindrucken: „Der geschwächte Ausblick bleibt vorerst. Aber wir werden das managen. Es gibt gute und weniger gute Jahre", so der Manager.

Da zwar gleich viele Passagiere wie früher fliegen, aber First und Business Class weniger nachgefragt werden und auch die Konkurrenz durch Billigfluglinien auf der Langstrecke steige, denkt Emirates über eine Premium Economy Class nach. „Es gibt eindeutige Zeichen, das so etwas gewünscht wird, und wir prüfen das ernsthaft", erklärt Clark. Die Größe des A380 helfe bei der Segmentierung der Passagierwünsche. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Corona-Jahr 2020: 73 Prozent weniger Flug-Passagiere in der EU
flug


EVA Air feierte ihr 30-jähriges Jubiläum am Flughafen Wien
flug


People's stockt das Angebot zwischen Altenrhein und Wien auf
flug