Skip to Content
Menü

Chinesischer Hotel-Gigant kommt nach Österreich

Der Hotelimmobilien-Spezialist Christie & Co hat jüngst zwei Budget-Hotels bei Linz und Salzburg mit jeweils 100 Zimmern an die Plateno Hotels Group vermittelt – eine der führenden Hotelgesellschaften Chinas und weltweit auf Rang 5.

Die beiden Hotels, die vom Eigentümer der Liegenschaften verpachtet wurden, werden von Plateno künftig unter der Budget-Marke „7 Days Premium“ geführt – einer von insgesamt 18 Marken des Konzerns. Es handelt sich dabei um Häuser der Adeo Hotels, die im Vorjahr in Konkurs ging. Bereits in Betrieb ist das Haus in Ansfelden bei Linz. Das Hotel in Puch bei Salzburg soll im April öffnen.

Das 7 Days Premium Linz ist Teil eines Mischkomplexes, der erst 2008 eröffnet wurde. Die sehr gute Sichtbarkeit und Erreichbarkeit auch von der Autobahn trugen bisher wesentlich zum erfolgreichen Betrieb des Hotels bei. Synergien ergeben sich zudem durch die anderen Nutzer der Liegenschaft.

Darunter befinden sich ein Supermarkt, eine Bank, ein Frisör und ein Reisebüro. Außerdem befinden sich verschiedene gastronomische Einrichtungen sowie Büros und Parkplätze vor Ort. Zusätzlichen Umsatz kann das Stopover-Hotel durch drei moderne Seminarräume generieren.

Plateno will noch weitere Hotels in Österreich

Das Hotel in Puch bei Salzburg befindet sich in einem Gewerbepark, der Mitte 2011 fertiggestellt wurde und mittlerweile nahezu vollständig vermietet ist. Er beherbergt neben einigen Geschäftslokalen auch Büros und verfügt ebenfalls über Parkplätze. Die verkehrsgünstige Lage prägt auch hier die Gästestruktur des Hotels.

Dass der Hotelgigant aus dem Reich der Mitte, der bereits 3.000 Hotels in China und neun anderen Ländern betreibt, den Markteintritt in Europa plant, war schon länger bekannt. Laut Roland Paar, Regional Vice President Europe der Plateno Hotels Group, wolle man für die weitere Expansion in Zentraleuropa auch künftig mit Christie & Co zusammenarbeiten.

Nach Ansicht von Lukas Hochedlinger, Managing Director Germany, Austria & CEE bei Christie & Co, seien die beiden Hotels bestens geeignet, um in Europa Fuß zu fassen: „Bei beiden Betrieben handelt es sich um moderne und profitable Budget-Hotels an nachfragestarken Standorten. Zudem befinden sich die Immobilien in einem guten Zustand. Also ideale Voraussetzungen für einen Newcomer im Markt – und das werden nicht die einzigen zwei Hotels bleiben“. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neues 7 Days Premium Hotel eröffnet im Süden von Wien
hotel


Neustart für Österreichs Tourismus: ÖHV begrüßt „Klarheit“
hotel


Best Western ist einer der besten Arbeitgeber in Österreich
hotel