Skip to Content
Menü

Voya - Reisebüro neu denken

Maximilian Lober präsentierte Voya, das digitale Geschäftsreisebüro. Unter dem Motto „Reisebüro neu denken“ hat ein Team von Entwicklern ein neues digitales Geschäftsreisebüro-Modell geschaffen, das sich auf den Nutzer konzentriert.

„Wir sind im Kern ein Chat-Produkt“, so Lober. Das Wichtigste sei der Request. Der Kunde (Reisende oder Travel Arranger) verbringe dabei wenig Zeit mit Suchen: Er bekommt auf seine Buchungsanfrage (Chat oder E-Mail) sofort die besten fünf Optionen. Spezialisiert ist das Start-up Voya (50 Mitarbeiter, seit zwei Jahren auf dem Markt) auf Flug, Hotel, Mietwagen, Zug und Transfer.

Voyas Kunden sind digitale Mittelständler (Firmen bis 1.000 Mitarbeiter), bei Großkonzernen funktionier das Modell laut Lober noch nicht. Es gibt keine Rabatte, nur einen Preis, eine Mix-Kalkulation. Die Abrechnung erfolgt mit zentraler Firmenkreditkarte. „Wir verkaufen an den Reisenden, müssen den Reisenden verstehen, ihn kennen durch den Chat“, erklärt Lober das System. EZ





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Robert Knotz

Komplett abgesichert durch Travel Risk Management
business-travel


Watson oder Sam – persönliche Assistenten
business-travel


Siemens: dem Kunden einen Schritt voraus
business-travel