Skip to Content
Menü

Komplett abgesichert durch Travel Risk Management

Martin Stamm, A3M Mobile Personal Protection GmbH und Trisavo GmbH, referierte bei der abta-Jahrestagung über das Tool-basierte Travel Risk Management von Trisavo.

Foto: Robert Knotz
Foto: Robert Knotz abta-Präsident Andreas Gruber und Martin Stamm von TRIVASO

„Trisavo ist sowohl ein Produktanbieter als auch ein Toolanbieter, bedient international Touristikunternehmen, aber auch Business Travel Unternehmen im Bereich Reisesicherheit“, so Stamm. Trisavo biete einen weltweiten Gesundheitsservice an, ein Global Risk & Crisis Management (wie verhalte ich mich) inkl. Sicherheitstrainings sowie ein Travel Security Solutions Management, wobei die einzelnen Leistungen jeweils modular verfügbar sind.

Mehr Geschäftsreisen und Fürsorgepflicht

Travel Risk Management anzubieten, habe sich auf Grund der stetigen Zunahme von internationalen Geschäftsreisen, der rechtlich bestehenden Informations- und Fürsorgepflicht der Arbeitgeber gegenüber den Mitarbeitern und dem enormen Reiseanstieg der qualifizierten Fachkräfte quer durch die Welt, ergeben so Stamm. Herausforderungen bestünden in der Vorbereitung von Geschäftsreisen (Sicherheit, Medizin), der schnellen Beschaffung sicherheitsrelevanter Infos weltweit, der Verschaffung eines Überblicks über Standorte von Reisenden (wo befinden sich die Reisenden), dem Match von Ereignissen und Standorten, 24/7 automatisierte Unterstützung (über hotline) von Mitarbeitern auf Reisen sowie der Abrechnung mit Kostenträgern.

Die Vorteile dieses Systems seien ein integriertes System für komplettes Travel Risk Management, das Zusammenspiel von Travel Management, HR, Krisen- und Sicherheitsmanagement, von Reisesicherheit, Medizin, Sicherheit & Assistance, 24/7 Verfügbarkeit, informierte und sichere Reisende.

Verschiedene Module

Bei den Modulen könne man sich entscheiden für eine 24/7 Notfall Hotline inkl. einer Notfall App, ein Global Monitoring System, eine Medizinischen Assistance (z. B. ob Behandlung unserem Standard entspricht) und eine Trainingssicherheit. Das Global Monitoring System hält sowohl den Reisenden als auch das Unternehmen am laufenden, der Kunde braucht sich um nichts zu kümmern, ist abgesichert und erfüllt seine Pflichten als Arbeitgeber.

An Informationsquellen dienten mehr als 500 Hilfsquellen, darunter alle großen Nachrichtenagenturen, technische Quellen, geologische Institute bei Erdbeben u.v.m. An Hand einer Live Demo zeigte Stamm viele Beispiele dieses weltweit agierenden Anbieters. EZ





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Robert Knotz

abta Jahrestagung: der Mensch im Mittelpunkt
business-travel


Foto: Robert Knotz

Der Airline-Markt ist in Bewegung
business-travel


Foto: Robert Knotz

Neues ÖBB Business Konto
business-travel