Skip to Content
Menü

Emirates: Zwei neue Destinationen im „Reich der Mitte“

Emirates baut das Flugangebot nach China aus: Mit Yinchuan (INC) und Zhengzhou (CGO) sind ab 3. Mai 2016 gleich zwei neue Destinationen im Streckennetz der Airline zu finden, die bisher nur schwer zu erreichen waren.

Dank seiner günstigen Lage ist Yinchuan als Hauptstadt von Ningxia zu einem wirtschaftlichen Zentrum zwischen China und dem Mittleren Osten avanciert. Auch Zhengzhou, die zweitgrößte Stadt Chinas und Hauptstadt der Provinz Henan, ist ein wichtiges Handelszentrum.

Die vier wöchentlichen Flüge werden mit einer Boeing 777-200LR in einer Drei-Klassen-Konfiguration mit 266 Sitzplätze durchgeführt. Dabei startet der Flug EK326 jeden Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag um 02.45 Uhr in Dubai und landet um 13.35 Uhr am Yinchuan Hedong International Airport.

Um 15.20 Uhr beginnt die Weiterreise zum Zhengzhou Xingzheng International Airport mit Ankunft um 17.00 Uhr. Der Rückflug EK327 verlässt Zhengzhou um 21.10 Uhr und erreicht Yinchuan um 22.55 Uhr. Weiter nach Dubai geht es um 00.40 Uhr mit Ankunft um 04.30 Uhr am nächsten Tag. Neben Yinchuan und Zhengzhou fliegt Emirates auf chinesischem Festland auch Beijing, Shanghai und Guangzhou an.

„Emirates möchte die wirtschaftliche Öffnung Chinas durch eine weitere Expansion des Streckennetzes im Land fördern. Zusätzlich wird die Möglichkeit, tägliche Flüge nach Hangzhou und Chongqing und einen zweiten täglichen Flug nach Guangzhou anzubieten, in Erwägung gezogen“, erläutert Sheikh Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, Chairman und Chief Executive der Emirates Airline & Group. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Dreimal pro Woche: Emirates nimmt Flüge nach Wien wieder auf
flug


Qatar Airways vergrößert Streckennetz auf 40 Destinationen
flug


Emirates nimmt die Passagierflüge nach Wien wieder auf
flug