Skip to Content
Menü

The Ascott: Neue Citadines Suites für Paris und Tokio

The Ascott Limited und die Qatar Investment Authority (QIA) haben zwei erstklassige Immobilien in Paris und Tokio für rund 94 Millionen Euro erworben. Zusätzlich werden rund 30 Millionen Euro in umfangreiche Umbauten der Gebäude investiert.

Das Citadines Suites Champs-Élysées Paris wird im Jahr 2018 eröffnet und über 70 luxuriöse Wohneinheiten, ein Restaurant, eine Lounge sowie ein Fitnessstudio verfügen. Auch das Somerset Shinagawa Tokio, das seit der Übernahme bereits in Betrieb ist, wird umfangreichen Renovierungsarbeiten unterzogen und um zusätzliche Apartments erweitert. Die Eröffnung ist hier für Ende 2016 geplant.

Mit dem Kauf der beiden Immobilien erweitert Ascott sein Portfolio an Serviced Apartments künftig auf mehr als 43.000 Wohneinheiten in 95 Städten weltweit. Gleichzeitig baut das in Singapur beheimatete Unternehmen mit diesem strategischen Zug seine Position als weltweit größter Betreiber von Serviced Residences weiter aus.

Seltenes Juwel im Zentrum von Paris

Das exklusive Citadines Suites Champs-Élysées Paris – einst erbaut durch die Familiendynastie um die berühmte Cognac-Brennerei Hennessy – ist ein seltenes Juwel im Zentrum der weltweit beliebten Seine-Metropole. Es liegt im 8. Arrondissement in unmittelbarer Nähe zu Luxus-Modehäusern, dem Arc de Triomphe, zahlreichen Botschaften und internationalen Unternehmen und wird das dritte Haus der Luxus-Marke Citadines Suites von Ascott sein.

Das Somerset Shinagawa Tokio mit 50 Wohneinheiten befindet sich im beliebten Viertel Takanawa in unmittelbarer Nähe zu den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten der Stadt und bedient dadurch besonders die erhöhte Nachfrage von Geschäftsreisenden nach flexiblen Unterkünften auf Zeit. Das In-Viertel wurde in den letzten Jahren einer umfangreichen Neugestaltung unterzogen und ist heute ein modernes Businessareal und Standort zahlreicher internationaler Unternehmen wie Sony und Microsoft.

The Ascott Limited betreibt derzeit mehr als 26.000 „Serviced Residences“ in Asien, Europa und den Emiraten. Mehr als 16.000 weitere Wohneinheiten sind geplant, womit sich das Portfolio auf mehr als 270 Häuser in 95 Städten und 27 Ländern erweitern wird. Die Gruppe bedient die drei Marken Somerset, Citadines Apart’hotel und Ascott the Residence. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Paris: Motel One eröffnet das erste Hotel in Frankreich
hotel


The Ascott Limited plant zwei neue Residenzen in Brasilien
hotel


Bonjour Paris: 25hours Hotels erobern nun auch Frankreich
hotel