Skip to Content
Menü

AccorHotels: Führungswechsel in Zentraleuropa

Rund drei Jahre stand Michael Mücke als Deutschland-Chef und COO HotelServices Central Europe an der Spitze von rund 400 AccorHotels mit zehn Marken in Deutschland, Österreich und Skandinavien.

Nun verlässt er mit Anfang November das Unternehmen nach insgesamt 25 Jahren für eine neue berufliche Herausforderung. Interimsmäßig wird Laurent Picheral (50), CEO HotelServices Central & Eastern Europe, zusätzlich die Aufgaben Mückes übernehmen. Seit Anfang Juli haben die beiden gemeinsam an einem Transformationsplan für den Wechsel in der Führungsspitze gearbeitet.

Laurent Picheral kennt Deutschland und Zentraleuropa, die Teams und den Hotelmarkt aus seiner Zeit als deutscher Finanzdirektor von 2003 bis 2010 sehr gut und soll damit die Kontinuität auf dem zweitwichtigsten Markt von AccorHotels nach Frankreich sicherstellen. Er hat bereits seinen Arbeitsplatz nach München verlegt.

In einer Aussendung bedankt sich Picheral im Namen der AccorHotels Group und aller Mitarbeiter bei Mücke: „In all seinen vielfältigen Tätigkeiten hat er nach innen wie nach außen als sympathischer, kompetenter und loyaler Manager und Repräsentant gewirkt. Die Entwicklung von AccorHotels auf dem deutschen und zentraleuropäischen Markt ist eng mit seinem Wirken verbunden“. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Accor launcht spezielle Website für Apartments und Villen
hotel


Singapore Airlines: Neue Struktur in der DACH-Region
karriere


Neues Konzept: Accor launcht „Hotel Office“ im DACH-Raum
hotel