Skip to Content
Menü

Neues Meetingkonzept in den Pullman Hotels

Mehr als 30.000 Veranstaltungen finden jedes Jahr in den Pullman Hotels statt. Das neue Konzept „Business Playground by Pullman“ soll dafür sorgen, dass sich die Teilnehmer künftig noch wohler fühlen und effizienter arbeiten können.

Getreu dem Motto „Our world is your playground“ will Pullman einen Ort für Tagungen, Meetings und Events bieten, wo Arbeit auf Vergnügen trifft – ein Spielfeld für Kreativität und neue Gedanken. Das Tagungskonzept stellt dabei die individuellen Bedürfnisse der Gruppe in den Mittelpunkt – mit einem maßgeschneiderten Angebot, individueller Betreuung durch erfahrene Event- und IT-Solution-Manager, flexiblen Veranstaltungsbereichen, modernster Technik und einer kreativen Gastronomie.

„Pullman Poker Table“ statt Konferenztisch

Verfügbar ist das neue Konzept bisher im Pullman London St Pancras, im Pullman Paris Montparnasse und im Pullman Paris Tour Eiffel – atemberaubender Blick auf die Londoner Skyline bzw. den Eiffelturm inklusive. Der renommierte Designer Mathieu Lehanneur hat dazu speziell für Pullman innovative und inspirierende Arbeitsbereiche geschaffen.

Zentral ist der „Pullman Poker Table“, der den traditionellen Konferenztisch ersetzt. Er soll die Partizipation der Meeting-Teilnehmer steigern und die Konferenz in ein angenehmes Erlebnis – fast schon ein Spiel – verwandeln.

Zudem wird die Kreativität durch „Pullman Curiosity Boxes“ mit interessanten Objekten beflügelt. Die wie Szenarien aus dem Umfeld von Wissenschaftlern, Ästheten oder Sammlern gestalteten Wandobjekte sollen den Geist für andere Welten, Ideen und Lösungen öffnen. Jedes sorgsam ausgewählte Detail im Raum dient dabei der Inspiration und Stimulation für ein Meetingerlebnis nach neuen Maßstäben.

Aufatmen und durchstarten mit „Canopy Break“

Der Erfolg eines Meetings hängt nicht zuletzt auch davon ab, wie die Pausen gestaltet werden. Denn oft sind es gerade die kleinen Auszeiten, die entscheidend dazu beitragen, Engagement und Motivation der Teilnehmer zu fördern. Aus diesem Grund hat Pullman die „Canopy Break“-Zone entwickelt. Diese organisch-digitale Rückzugsmöglichkeit soll der der ideale Ort für zwanglose Gespräche unter einem virtuellen Blätterdach oder für eine Ruhepause vor der nächsten Meetingeinheit sein.

Für den Designer Mathieu Lehanneur stand am Anfang des Business Playground-Konzepts die Frage im Raum: Wie bringt man Menschen dazu, sich so wohlzufühlen, dass sie kreativer werden? „Ich habe diesen Raum konzipiert, um Menschen ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln – so haben sie die Möglichkeit, sich zum Beispiel über Körpersprache auszudrücken“, so Lehanneur.

Pullman ist die internationale Upscale-Hotelmarke des weltweit führenden Hotelbetreibers AccorHotels und richtet sich vorranging an anspruchsvolle, kosmopolitische Reisende – unabhängig davon, ob sie alleine, mit der Familie oder mit Kollegen reisen. Das Netzwerk umfasst mehr als 90 Hotels und Resorts in Europa, Afrika, im Nahen Osten, Asien-Pazifik und Lateinamerika. Bis 2020 sollen es 150 Häuser weltweit sein. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Accor-Marke JO&JOE zieht im neuen City IKEA in Wien ein
hotel


Punkte und Meilen sammeln bei Accor und Air France-KLM
flug


Personalisierung des Kundenservice
business-travel