Skip to Content
Menü

Motel One eröffnet erstes Hotel in Amsterdam

Motel One ist ab sofort auch in den Niederlanden vertreten: Mit dem neuen Motel One Amsterdam zählt die Hotelgruppe nun bereits 51 Häuser mit „viel Design für wenig Geld“ in sieben europäischen Ländern.

Direkt gegenüber dem Messe- und Kongresszentrum RAI und nahe dem Amstelpark gelegen, bietet das Motel One Amsterdam mit seinen 320 Zimmern einen idealen Ausgangspunkt für Business- wie Städtereisende. Die unmittelbare Nähe zur Haltestelle „RAI“ ermöglicht zudem eine schnelle Innenstadt-Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Wie in jedem Motel One wurde das Design des Hauses von lokalen Einflüssen inspiriert. Auf ein Auto kommen in den Niederlanden zwei Fahrräder und so schmücken die allgegenwärtigen Drahtesel auch die One Lounge. An der Wand im Frühstücksbereich schmiegen sich unterschiedlich große Räder ineinander und eine Kunstinstallation aus Fahrrädern dient als weiterer Raumteiler.

Eine besondere Art der schriftlichen Kommunikation ermöglicht eine Galerie von Gepäckträgern, die sich über zwei Etagen erstreckt und nicht nur künstlerischer Blickfang ist, sondern auch als Klemmboard für Nachrichten und Feedback der Gäste genutzt werden kann. Als weiteres Dekorationsmotiv dienen die berühmten Tulpen aus Amsterdam. Ein von Hand produziertes Blütenteppich-Unikat des spanischen Herstellers GAN verwandelt die One Lounge in ein Blumenmeer.

Bunte Drehstühle in Tulpenform

In der begrünten Outdoor Lounge laden verspielte Sitzmöbel des italienischen Labels moroso zum Entspannen ein. Im Inneren sind mundgeblasene Glaskugeln der Firma Bocci Blumentopf und Leuchte in einem. Sie werden regelmäßig von einem Gärtner begrünt und hängen vor einer modernen Interpretation alter niederländischer Meister. Das Design wird von bunten Drehstühlen in Tulpenform – den sogenannten „Swan-Sesseln“ von Fritz Hasen – ergänzt.

Die Zimmer verfügen alle über raumbreite Fenster, bequeme Boxspringbetten, einen mobilen Schreibtisch mit kostenfreiem WLAN-Zugang, Sessel und Klimaanlage. Ein LOEWE-Flachbildfernseher und Leuchten des Herstellers ARTEMIDE ergänzen die Ausstattung.

Ein Spa auf kleinstem Raum finden die Gäste im Badezimmer mit Waschtischarmaturen der Designmarke Dornbracht, einer Raindance Dusche von Hansgrohe, flauschigen Badehandtüchern in Luxus-Qualität und erfrischendem Bio-Zitrone-Duschgel. Die Zimmerpreise beginnen bei 69 Euro. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Kooperation mit Immobilienmakler: Motel One setzt auf Wien
hotel


Grand Hôtel Wiesler in Graz eröffnet ein neues Restaurant
hotel


Eröffnung im Jahr 2021: Hotel Schani kommt nach München
hotel