Skip to Content
Menü

AccorHotels: Nachhaltigkeit ist ein Erfolgsgarant

AccorHotels zeigt auf seiner „PLANET 21 Research-Plattform“, wie CSR-Maßnahmen die Business-Performance positiv beeinflussen. Zwei dort veröffentlichte Studien belegen, dass konsequente Nachhaltigkeit ein wichtiger Faktor für wirtschaftlichen Erfolg ist.

Eine der Studien, die heuer von Accenture durchgeführt wurde und mehr als 1.200 Häuser von AccorHotels umfasst, zeigt einen erstaunlich starken Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeitsinitiativen und Kundenzufriedenheit.

So hat etwa die Zertifizierung gemäß der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 einen stärkeren Effekt auf die Kundenzufriedenheit als das Renovierungsdatum des Hotels – und das Erreichen eines höheren Levels der im Rahmen der „Charter 21“ gesetzten Ziele hat sogar einen stärkeren Einfluss als der durchschnittliche Zimmerpreis.

Verbesserung der Business-Performance

Die „Charter 21“ ist ein internes Tool zum Management der nachhaltigen Entwicklung in den Häusern des weltweit größten Hotelbetreibers. Sie umfasst fünf Kategorien des nachhaltigen Verhaltens in den Bereichen Management, Energie, Wasser, Abfall und Produkt und insgesamt 65 Aktionen zur Verringerung der Umweltauswirkungen auf unterschiedlichen Level – Bronze, Silber, Gold und Platin.

Ein höherer Performance-Level gemäß „Charter 21“ führt aber laut Accenture-Studie auch zu einer besseren Wirtschaftsleistung der Hotels: Je mehr ein Hotel in diese Maßnahmen investiert, desto stärker kann es die Kosten für Wasser, Energie und Abfall senken und das operative Ergebnis (EBIT) steigern. Somit lohnt es sich für AccorHotels auch wirtschaftlich, Mitarbeiter und Partner für eine nachhaltige Entwicklung zu gewinnen.

Stärkere Bindung von Geschäftskunden

Die zweite Studie zeigt wiederum, dass immer mehr Geschäftskunden bei der Auswahl ihrer Dienstleister auch auf die Einhaltung von CSR-Standards achten. Für die interne Erhebung, die von Ernst & Young überprüft wurde, nahmen 45 Hauptkunden von AccorHotels aus allen fünf Kontinenten von Dezember 2014 bis Jänner 2015 an einer Online-Befragung teil.

Die Ergebnisse bestätigen dabei die Trends, die bereits in einer Studie im Jahr 2012 festgestellt wurden. Demnach legen 70% der Geschäftskunden nicht nur im Rahmen von Ausschreibungen, sondern auch im Alltagsgeschäft Wert auf CSR-Standards. Somit kann das nachhaltige Engagement den Hotelbetreiber zum bevorzugten Partner für Geschäftskunden machen und für zusätzlichen Umsatz sorgen.

Wettbewerbsvorteil durch Nachhaltigkeit

„Die Investitionen von AccorHotels in ihr Nachhaltigkeitsprogramm reduzieren nicht nur den ökologischen Fußabdruck, sondern wirken sich auch positiv auf die ökonomische Leistungskraft des Unternehmens aus“, resümiert Cédric Vatier, Managing Director bei Accenture Strategy.

Auch Arnaud Herrmann, AccorHotels Sustainable Development Director, sieht dies so: „Wir setzen uns seit mehr als 20 Jahren für nachhaltige Entwicklung ein. Denn wir sind davon überzeugt, dass dies nicht nur für die Umwelt essentiell ist, sondern uns auch einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Die positiven Auswirkungen auf die Business Performance der Hotels und die Kundenzufriedenheit zeigen uns, dass wir mit diesem Ansatz richtig liegen.“

Das von AccorHotels im Jahr 2012 gestartete Programm PLANET 21 enthält 21 konkrete Aktionen – von der Förderung einer ausgewogenen Ernährung und der Verwendung von Produkten mit Ökolabel über die Senkung des Wasser- und Energieverbrauchs und die Optimierung der Mülltrennung bis zu Mitarbeiterschulungen zum Thema Kinderschutz Weitere Informationen finden sich unter www.accorhotels-group.com/en/sustainable-development/planet-21-research.html. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lindner Hotels AG wird mit dem GreenSign Label zertifiziert
hotel


Accor-Marke JO&JOE zieht im neuen City IKEA in Wien ein
hotel


Foto: Air France

Punkte und Meilen sammeln bei Accor und Air France-KLM
flug