Skip to Content
Menü

HRG: Neues Tool findet Einsparpotenziale

Der Geschäftsreisedienstleister HRG lanciert das neue Tool „Optismart“: Es soll den Nutzern die Möglichkeit geben, Einsparpotenziale zu identifizieren und zu visualisieren – mittels Veränderungen bei den Reiserichtlinien sowie im Kauf- und Online-Buchungsverhalten.

„HRG Optismart“ ist global nutzbar und richtet sich vornehmlich an mittlere und größere Unternehmen. Mit einem „Was-wäre-wenn-Szenarienmodell“ können sie Sparpläne im Zusammenhang mit ihren individuellen Zielsetzungen entwickeln und so die Voraussetzungen schaffen, um sich sowohl finanzielle als auch anderweitige Ziele in den unterschiedlichen Bereichen eines Reiseprogramms zu setzen.

In die Lösung integriert sind Flug-, Hotel- und Bodentransportprogramme, das Verhalten bei Online-Buchungen, die Verwendung von verschiedenen Tools, Methoden zur Reisevermeidung (inklusive Videokonferenztechnologie) und ein Benchmarking gegenüber der Konkurrenz und der Branche.

Die Fülle an Daten will genutzt werden

„Die Kunden gewinnen zunehmend größere Kontrolle und Sichtbarkeit über ihre Reisedaten. Die nächst logische Konsequenz ist, dass sie wissen möchten, wie sie diese Fülle an Daten nutzen können, um ihre Reiseprogramme zu optimieren“, weiß Dan Raine, HRG Global Director of Consulting.

„HRG Optismart“ fasse die Daten zusammen, hebe die Einsparmöglichkeiten hervor und zeige gleichzeitig auf, wie diese erreicht werden können, so Raine: „Der positive Effekt dieser smarten Art der Datennutzung ist, dass sich unsere Kunden auf die individuellen Ziele ihrer Reiseprogramme fokussieren und ermitteln können, wo – und vor allem wie – Kosten eingespart werden können.“

HRG vereint das Beste aus zwei Welten

Um noch effizienter im Sinne der Kunden agieren zu können, hat HRG seine Bereiche Beratung und Business Intelligence weltweit verknüpft. Das Ergebnis ist ein globales Team aus Beratungs- und Analyse-Experten, das den Kunden mithilfe verschiedenster Dienstleistungen bei der Umgestaltung ihrer Reiseprogramme unterstützend zur Seite steht.

Dazu zählen unter anderem strategische Evaluierungsprogramme, die Finanzierung, die Beratung in den Bereichen Prozesse und Richtlinien sowie die Handhabung neuer Reporting-Lösungen, die dabei helfen, die Regelkonformität zu fördern und das Reisekaufverhalten zu verbessern.

Vier-Stufen-Prozess für optimierte Reiseprogramme

Die Zielsetzung des von Dan Raine geführten Teams ist dabei die Konzeption eines Vier-Stufen-Prozesses, der die Kunden bei der Optimierung der Reiseprogramme unterstützt. Schritt 1 umfasst die Identifizierung der Einsparmöglichkeiten und Lücken im Programm durch ein Szenarien-Modell sowie Benchmarking.

Schritt 2 nutzt die Daten, um Veränderungen im Reiseprogramm zu bestimmen und zu implementieren. Im dritten Schritt werden die Reisenden über die Änderungen und Vorteile informiert sowie geschult. Zuletzt gilt es, durch den Einsatz der bestehenden HRG-Beratungstools die Erfolge der Regeltreue bei Programmen sowie Einsparungen weiterhin zu verfolgen.

„Die Nutzer dieser neuen globalen Dienstleistung werden gleichermaßen von der Expertise unseres Business Intelligence-Teams im Bereich Datenmanagement, Analysen und innovativer Reporting-Lösungen sowie dem ausgewiesenen Branchenwissen unseres Consulting-Teams in Sachen Beratung und Finanzierung profitieren. Denn das Kombinationsangebot in Verbindung mit dem Vier-Stufen-Ansatz wird die analytische Strategie von der Kreation über die Entwicklung bis zur Implementierung eines Reiseprogramms deutlich verbessern“, ist Raine überzeugt. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: istockphoto

Studie: Geschäftsreisende wollen mehr Klimaschutz
business-travel


HRS erweitert Payment-Lösungen mit Übernahme von conichi
business-travel


abta lädt zu Workshop und Business Travel Lounge in Salzburg
business-travel