Skip to Content
Menü

Klaus Froese wechselt von der AUA zur Lufthansa

Klaus Froese, Chief Operating Officer (COO) der Austrian Airlines, wird mit 1. September 2015 in den Vorstand der Lufthansa Passage wechseln und dort als COO Nachfolger von Kay Kratky. Das wurde soeben im Lufthansa-Vorstand beschlossen.

Kratky wechselt bekanntlich mit 1. August 2015 als Chief Executive Officer (CEO) zu Austrian Airlines nach Wien. Froese übernimmt in seiner neuen Funktion die Verantwortung für das Drehkreuz der Lufthansa am Hub Frankfurt und übergreifend für den Flugbetrieb. Wer ihm bei Austrian Airlines nachfolgt, soll in den nächsten Wochen entschieden werden.

Der heute 52-jährige Froese begann seine fliegerische Laufbahn 1987 als Erster Offizier beim Vorläufer der Lufthansa CityLine, der Deutschen Luftverkehrsgesellschaft mbH. Seit 1989 fliegt er als Pilot in der Lufthansa Gruppe – auf der Embraer 120 und 190/195, der Bombardier CRJ 200/700/900, der Fokker 50, der Boeing 737 und der Boeing 747. Zudem ist er Ausbildungskapitän der Airbus A320 Flotte.

1998 startete Froese parallel seine Managementkarriere, indem er zum Leiter des Qualitätsmanagements ernannt wurde. 2006 wurde der Bonner zum Geschäftsführer der Lufthansa CityLine GmbH bestellt, ehe er 2013 als Geschäftsführer der Tyrolean Airways nach Österreich übersiedelte. Mit der Zusammenführung der Tyrolean und der Austrian übernahm er 2015 als COO die Verantwortung über den gesamten Flugbetrieb bei Austrian Airlines. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines: Neuer Leiter für das Netzwerk-Management
karriere


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines ernennt neuen Chefpiloten für die Flotte
karriere


Austrian Airlines organisiert die Kommunikation neu
karriere