Skip to Content
Menü

NH Hotel Group: Wachstum auf allen Linien

Die NH Hotel Group sieht sich bei der Umsetzung des aktuellen Fünf-Jahres-Plans auf einem sehr guten Weg: Im Jahr 2014 wurde ein Wachstum in allen relevanten Punkten erreicht – und dieser Trend setzt sich auch 2015 fort.

Auf der jährlichen Hauptversammlung in Madrid berichtete CEO Federico J. González Tejera von einer deutlichen Verbesserung des Nettoergebnisses und des Images aller Marken der Hotelgruppe im Jahr 2014. Dazu kam die beschleunigte Umsetzung des Expansionsplans durch den Erwerb der Kette Hoteles Royal in Lateinamerika.

Durch den Zukauf baute die Hotelgruppe die Marke NH in Kolumbien aus und erhöhte ihre Präsenz in Chile und Ecuador. Gleichzeitig kommt das Unternehmen mit dem Joint Venture in China voran, das die Entwicklung eines Hotelportfolios in diesem Land zum Ziel hat.

Nettoergebnis verbesserte sich um 76%

Die bereinigten Umsätze stiegen zwar im Jahr 2014 nur um 12,5 Mio. EUR auf rund 1,27 Mrd. EUR, die Durchschnittsrate (ADR) erhöhte sich aber um 1,7% und das RevPAR sogar um 3,6%. Dadurch konnte die NH Hotel Group im vergangenen Geschäftsjahr einen Anstieg des EBITDA um 2,5% und eine deutliche Steigerung des Nettoergebnisses um 76% verzeichnen.

Erfolgreich verlief auch der Start der neuen Premiummarke NH Collection, zu der aktuell bereits 43 Hotels gehören. Bis Ende 2015 sollen weitere 14 Hotels hinzukommen. Dem ebenfalls neuen Kundenbindungsprogramm NH Rewards, das in vier Kategorien unterteilt ist (Blue, Silver, Gold und Platinum), gehören inzwischen mehr als 4,7 Mio. Mitglieder an. 30% der Umsatzerlöse der Gruppe stammen von Teilnehmern dieses Programms.

„NH Meetings“ liefert maßgeschneiderte Konzepte

Im Bereich Meetings & Events bietet die NH Hotel Group mit der Einführung von „NH Meetings“ nun maßgeschneiderte Konzepte, die mit vielseitigen Veranstaltungsräumen aufwarten. Vervollständigt wird dieses Angebot durch die Einführung der 3D-Hologramm-Telepräsenztechnologie und des „SMART Room System“ für Microsoft Lync Online – einer interaktiven „All-in-One“ Videokonferenz-Technologie. Fest installiert in ausgewählten Hotels der Gruppe, profitieren die Kunden von leistungsstarken und hocheffizienten Eventlösungen.

Darüber hinaus arbeitet die Gruppe aktuell daran, ihr Angebot mit der Einführung der interaktiven 3D-Planungsanwendung „Virtual Planner“ zu ergänzen. Mit ihr kann man über die Webseite der NH Hotel Group bei einem virtuellen Besuch in 3D die angebotenen Veranstaltungsräumlichkeiten inspizieren und deren Aufbau gemäß der Bedürfnisse individualisieren.

227 Mio. EUR für Renovierungen in den Hotels

Im Rahmen der Neupositionierung schloss die NH Hotel Group im letzten Jahr die Renovierung von acht Hotels ab. Weitere 33 Hotels werden bis Ende 2015 renoviert und für 2016 sieht die Planung aktuell eine Neuausrichtung von 27 Hotels vor. Daneben werden in 48 weiteren Hotels kleinere Modernisierungsarbeiten durchgeführt. Insgesamt sind Investitionen in Höhe von 227 Mio. EUR für die Renovierung und Modernisierung der Hotels vorgesehen, die in Summe etwa 50% der gesamten Umsätze des Unternehmens repräsentieren.

Für 2015 blickt die NH Hotel Group optimistisch in die Zukunft: CEO Federico J. González Tejera schätzt, dass das Wachstum des RevPAR etwa doppelt so hoch ausfallen wird wie im Vorjahr und sich zwischen 5 und 7% einpendelt. Darüber hinaus rechnet die Gruppe mit einer Steigerung des EBITDA um etwa 25% gegenüber 2014. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: NH Hotel Group

NH Hotels ist die beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende
hotel


Foto: NH Hotel Group

NH Rewards erhält Auszeichnung bei den „Freddie Awards 2019“
hotel


Vera Skala - Foto: Austria Real

Serviced Apartments: Steigende Nachfrage und hohe Renditen
hotel