Skip to Content
Menü

Icelandair fliegt ab März 2016 nach Chicago

Icelandair bietet ab März 2016 viermal wöchentlich Nonstop-Flüge von Keflavik nach Chicago im US-Bundesstaat Illinois. Damit wächst das Streckennetz der isländischen Fluglinie auf 15 Destinationen in den USA und Kanada.

Die schillernde 10-Millionen-Metropole am Lake Michigan wurde bereits ab 1973 für einen Zeitraum von 15 Jahren von Icelandair angeflogen. Nun kehrt die Fluglinie wieder zum Flughafen Chicago O’Hare International zurück.

Die Strecke wird über Keflavik ganzjährig mit einer Boeing in den drei Serviceklassen Economy, Economy Comfort und Saga Class bedient. Passagiere aus Deutschland und der Schweiz profitieren von schnellen Anschlussflügen mit einer kurzen Umsteigezeit von 60 bis 90 Minuten in Island.

Die Airline punktet auf ihren Nordamerika-Flügen mit großzügigen Freigepäckregelungen wie etwa 2 x 23 kg bereits in der Economy Class, einem individuellen Entertainment-Programm und WLAN-Verfügbarkeit an Bord. Reisende, die aus Nordamerika kommen, können zudem bereits in Island besonders schnell in den Schengenraum einreisen.

Neben Chicago bedient Icelandair ganzjährig die USA- und Kanada-Ziele Boston, New York JFK, Newark, Washington D.C., Seattle, Denver, Toronto und Edmonton sowie in den Sommermonaten Minneapolis, Orlando, Portland, Vancouver, Halifax und Anchorage. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

TAP Air Portugal kündigt drei neue Transatlantik-Strecken an
flug


Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Mehr Passagiere und höhere Auslastung
flug