Skip to Content
Menü

Lufthansa: Erster Airbus A350 kommt Ende 2016

Die Lufthansa wird ihre ersten Airbus A350-900 ab Ende 2016 in München stationieren. Insgesamt hat die Airline 25 Flugzeuge dieses Typs bestellt, die künftig ab Frankfurt und München eingesetzt werden.

„Der Airbus A350 ist unser Einstieg in die 2-Liter-Klasse und ein wichtiger Schritt in Richtung aktiver Schallschutz: Das Flugzeug erzeugt einen 30 Prozent kleineren Lärmteppich“, erklärt Thomas Klühr, Mitglied des Lufthansa Passagevorstands Finanzen & Hub München.

Vor allem aber fliegt der neue A350-900 so sparsam wie kein anderer Flugzeugtyp: Im Schnitt wird das Flugzeug nur noch 2,9 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer Flugstrecke verbrauchen. Das sind rund 25 Prozent weniger als bei heute eingesetzten Modellen – wie etwa bei der Boeing 747 oder beim Airbus A340-300.

Modernste Rolls Royce Trent XWB-Triebwerke und ein aerodynamisches Design reduzieren zudem die Geräusch-Emissionen bis weit unter die derzeit vorgeschriebenen Grenzwerte. Darüber hinaus ist es auch in der Flugzeugkabine durch neue Dämmverfahren und schallschluckende Materialien besonders leise.

Die Passagiere profitieren im A350-900 zudem von breiteren Panoramafenstern und geräumigeren Gepäckablagefächern.  In diesem Sommer betreibt Lufthansa an ihrem Münchner Drehkreuz 26 Langstrecken-Flugzeuge – darunter 17 Airbus A340-600 und neun Airbus A330-300.  (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lufthansa

Lufthansa Group: Langstreckenflüge nur mit Handgepäck
flug


Foto: abta

abta Praxistag: Umgehen mit Bleisure, NDC & WHIM
flug


Viertes Ziel in Kanada: Lufthansa fliegt erstmals nach Ottawa
flug