Skip to Content
Menü

Malaysia Airlines stellt die Frankfurt-Flüge ein

Malaysia Airlines nimmt eine Straffung ihres Streckennetzes und stellt im zweiten Quartal 2015 mehrere Verbindungen ein. Betroffen davon sind auch die Frankfurt-Flüge, die nach 35 Jahren aus den Flugplänen verschwinden.

Die Streichungen sind Teil eines weitreichenden Umstrukturierungsplans, der die Airline wieder aus der Verlustzone bringen soll. Im Mittelpunkt steht dabei eine neue Gesamtstrategie, mit der sich Malaysia Airlines vermehrt auf den regionalen Markt konzentrieren will.

Eingestellt werden die Strecken von Kuala Lumpur nach Kunming (ab 30. April 2015), nach Krabi (ab 6. Mai 2015), nach Frankfurt (ab 28. Mai 2015 – letzter Abflug Frankfurt am 29. Mai 2015) und nach Kochi (ab 1. Juni 2015).

„Die Unternehmensgruppe durchläuft gerade ihre bedeutendste Umstrukturierung. Ziel ist es, eine Fluggesellschaft und ein nationales Symbol, auf das ganz Malaysia weiterhin stolz sein kann, wiederaufzubauen und nachhaltig profitabel zu gestalten“, so Ahmad Jauhari Yahya, CEO der Malaysia Airlines Group.

Passagiere, die bereits Tickets für nun nicht mehr durchgeführte Flüge erworben haben, sollen kostenlos auf andere europäische Verbindungen – etwa ab London, Amsterdam oder Rom – oder auf Interline-Partner umgebucht werden. Auf Wunsch wird den Kunden das Ticket auch erstattet. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lufthansa

Lufthansa streicht weitere Flüge ab Frankfurt und München
flug


Flughafen Innsbruck: Restart für die Verbindung nach Frankfurt
flug


Flughafen Linz: Air Dolomiti stockt die Frankfurt-Flüge auf
flug