Skip to Content
Menü

KLM: Zwei neue Destinationen in Kolumbien

Seit Ende 28. März offeriert die niederländische Fluggesellschaft KLM eine neue Verbindungen nach Kolumbien: Dreimal pro Woche geht es von Amsterdam nach Bogota und weiter nach Cali.

Diese Flüge werden immer dienstags, donnerstags und samstags mit einer Boeing 777-200 durchgeführt, die über 35 Sitze in der World Business Class, 249 Sitze in der Economy Class und 34 Sitze mit 10 cm mehr Beinfreiheit in der Economy Comfort Zone verfügt.

Alternativ kann man auch wie bisher sieben Mal pro Woche mit Air France von Paris-Charles de Gaulle nach Bogotá und Cali fliegen – oder täglich mit KLM nach Panama City und von dort weiter mit Copa Airlines.

Insgesamt fliegt die Air France-KLM Gruppe derzeit von Amsterdam-Schiphol oder Paris-Charles de Gaulle zu 15 Destinationen in Süd- und Zentralmerika: Sao Paulo, Rio de Janeiro, Panama City, Lima, Buenos Aires, Santiago de Chile, Bogotá, Cali, Quito, Guayaquil, Paramaribo, Brasilia, Caracas, Cayenne und Montevideo. Nach Bogotá flog KLM übrigens bereits von 1992 bis 1995, ehe die Verbindung eingestellt wurde. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Air France fliegt in diesem Sommer bereits zu 150 Destinationen
flug


Opfer der Corona-Krise: LATAM Airlines beantragt Insolvenz
flug


Zwei Paris-Flüge pro Woche: Air France ist wieder zurück in Wien
flug