Skip to Content
Menü

Mozart und Falco im AMEDIA Plaza Schwerin

Seit der Übernahme durch die AMEDIA Hotels im November 2014 entwickelt sich das Plaza Schwerin mit dem dazugehörigen Restaurant „Amadeus“ dank umfangreicher Renovierungen wieder zum ersten Haus am Platz.

Um den österreichischen Hintergrund der Hotelkette zu betonen, ließ Udo M. Chistée, Besitzer der AMEDIA Hotels, von der internationalen Künstlerin Simone Gutsche-Sikora auch neue Bilder für das Restaurant anfertigen. Eine farbenprächtige Mischung aus Wolfgang Amadeus Mozart und Falco begeistert nun die Gäste des „Amadeus“, das zudem freundlicher und heller gestaltet wurde.

„Jedes Bild ist einzigartig – man kann sie stundenlang betrachten und wird trotzdem noch etwas Neues in jedem einzelnen Bild entdecken“, schwärmt Chistée, der auch schon in seinen Hotels in Wien, Berlin und Salzburg Bilder der Künstlerin ausstellt.

Gutsche-Sikora schaffte den internationalen Durchbruch aber nicht nur durch ihre Bilder, sondern auch durch ihre künstlerisch gestalteten Figuren. Als sie von Udo M. Chistée um ein Highlight für das Hotel gefragt wurde, ließ sie sich nicht zweimal bitten. Seit einer Woche ziert daher nun auch eine 1,70 Meter hohe Französische Bulldogge den Lobbybereich des Hotels. Ihr Name: „Amadeus“.

„Die Bulldogge ist ein absoluter Hingucker und wird von unseren Gästen gerne fotografiert“, berichtet Helmuth Lackinger, Hoteldirektor des AMEDIA Plaza Schwerin. Kulinarische Neuigkeiten meldet auch Küchenchef Florian Lehr, der auf der Sonnenterrasse des AMEDIA Plaza Schwerin ab Mai mittags immer sommerliche Salat-Variationen anbietet wird. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Amedia eröffnet neues Business-Hotel am Flughafen Graz
hotel


Grand Hôtel Wiesler in Graz eröffnet ein neues Restaurant
hotel


AMEDIA startet Expansionswelle: 15 neue Hotels bis Ende 2021
hotel