Skip to Content
Menü

EVA Air erweitert ihr Streckennetz in Japan

Ab 31. März wird EVA AIR die japanische Destination Fukuoka auch mit Flügen von Kaohsiung, Taiwans zweitgrößter Metropole im Süden der Insel, bedienen. Die Nonstop-Flüge sind ab sofort buchbar.

Zum Einsatz auf der neuen Strecke kommt ein Airbus A321-200 mit 184 Sitzplätzen – davon acht in der Business-Class und 176 in der Economy-Class.

Bereits seit Anfang Februar fliegt EVA Air auch zwischen Kaohsiung und Osaka. Diese Verbindung wird ab Ende von derzeit drei Flügen pro Woche auf tägliche Flüge mit denselben Flugnummern und Abflug- und Ankunftszeiten ausgebaut. Die Kaohsiung-Routen ermöglichen nun vor allem Reisenden aus dem Süden oder in den Süden Taiwans zeitsparende und weit bequemere Flugverbindungen.

Darüber hinaus wird die Airline ab 29. März 2015 zwischen Taoyuan und Hakodate täglich statt dreimal pro Woche fliegen und die Zahl der wöchentlichen Flüge zwischen Taoyuan und Osaka von 16 auf 21 erhöhen.

EVA Air bedient insgesamt neun Gateways in Japan: Tokio-Narita, Tokio-Haneda, Osaka, Fukuoka, Komatsu, Sendai, Sapporo, Hakodate und Okinawa. Von Gateways in Europa, Ozeanien und Nordamerika aus können Passagiere via Taipeh die wichtigsten Geschäfts- und Urlaubsdestinationen in Asien erreichen – einschließlich Japan und China. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Dreimal pro Woche: Emirates nimmt Flüge nach Wien wieder auf
flug


Qatar Airways vergrößert Streckennetz auf 40 Destinationen
flug


Coronavirus: EVA Air reduziert die Flüge nach Festland-China
flug