Skip to Content
Menü

Rotana zielt auf den deutschsprachigen Raum

Lange hatte die Rotana Hotel Management Corporation auf die Türkei als Schlüsselmarkt gesetzt. Nun plant die Gruppe einen massiven Vorstoß in Richtung Europa – und hier vor allem auf den deutschsprachigen Raum.

Zunächst sollen vor allem die Bekanntheit der Rotana-Gruppe und ihrer Marken gesteigert und die Beziehungen mit den touristischen Leistungspartnern auf- und ausgebaut werden, wobei das Unternehmen vor allem auf die Attraktivität der Häuser in Manama (Bahrain), Sharm el Sheikh (Ägypten), Salalah (Oman) und in den Vereinten Arabischen Emiraten (VAE) setzt.

Neue Zielgruppen in Deutschland, Österreich und der Schweiz will man durch sechs zentrale Themenfelder ansprechen: Kultur und Kulinarisches, Meer und Kinder, Spaß und Aktiv, Entspannung und Wohlbefinden, Konferenzen und Events sowie Kunst und Kultur.

Alle anvisierten Zielgruppen soll das Label des Luxusreisenden verbinden, wobei Urlaubs- und Geschäftsreisende ebenso gezielt angesprochen werden wie Familien, Best Ager, Golfer, Kultur- und Shoppingfans sowie Reisende, die in erster Linie Natur, besondere Gourmeterlebnisse oder Spa & Wellness suchen.

14 Hoteleröffnungen im Jahr 2015

Um ihre Rolle als führendes Hotel-Management-Unternehmen im Nahen und Mittleren Osten weiter auszubauen, wird die Rotana-Gruppe im laufenden Jahr 2015 insgesamt 14 neue Häuser eröffnen und damit ihrem bestehenden Portfolio mit 13.559 Hotelzimmern noch 2.968 neue hinzufügen.

Bereits erfolgt ist die Eröffnung des Boulevard Arjaan by Rotana in Amman (Jordanien) mit 391 Hotel-Apartments im Herzen des neuen Stadtzentrums Abdali sowie des ART Rotana in Bahrain mit 311 Zimmern und Suiten. Im zweiten Quartal 205 folgen mit dem Burgu Arjaan by Rotana, dem Tango Arjaan by Rotana und dem Dalga Residences by Rotana gleich drei neue Hotels in Istanbul sowie das City Centre Rotana in Doha (Qatar).

Für das dritte Quartal 2015 sind die Eröffnung des Downtown Rotana in Bahrain, des Centro Doha in Qatar und des Capital Centre Arjaan by Rotana in Abu Dhabi geplant und im vierten Quartal sollen schließlich noch das Capital Centre Rotana in Abu Dhabi, das Kinshasa Arjaan by Rotana in der Demokratischen Republik Kongo sowie drei Hotels in Saudi-Arabien – das Rosh Rayhaan by Rotana, das Centro Shaheen und das Centro Waha – dazukommen.

Bis zum Jahr 2020 will Rotana nicht weniger als 100 Hotels unter seinem Dach vereinen und bis dahin mehr als 10.000 neue Arbeitsplätze schaffen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

"Too Good To Go": Wiener Accor-Hotels retten Lebensmittel
hotel


Verkehrsbüro Group präsentiert neue Hotelmarke „Bassena“
hotel


30 Hotels bis 2024: Plaza Hotelgroup launcht Premium-Marke
hotel