Skip to Content
Menü

Motel One Wien-Staatsoper feiert Eröffnung

Nach dem Soft-Opening im November 2014 hat das neue Motel One Wien-Staatsoper in der Elisabethstraße nun auch seinen offiziellen Startschuss gefeiert.

Den besonderen Stellenwert des Hauses im ersten Wiener Bezirk zeigt schon allein die Tatsache, dass hier zum ersten Mal nicht das klassische Motel One-Zimmerkonzept angewandt wurde. Mit türkisfarbenen Samtvorhängen und -kissen, einer edlen Tapete und einem gepolsterten Betthaupt spiegelt sich stattdessen ein besonders elegantes Design-Konzept in den 400 Zimmern wider, die trotzdem bereits ab 69 Euro buchbar sind.

Geprägt ist dieses Design ganz klar von der benachbarten Staatsoper: Lampen in Form von Tutus, ein strahlender Kronleuchter der Manufaktur Lobmeyr, als Ballerina-Füße geschnitzte Sesselbeine, türkise Egg Chairs mit Samtbezug, Ledersessel von B&B Italia und Impressionen aus Ballettaufführungen und Konzerten auf LED-Bildschirmen sind nur ein paar Beispiele für die vielen, liebevoll gestalteten Details der One Lounge, die von üppigen Stuckarbeiten und rustikalem Eichenparkett umrahmt wird.

Outdoor Lounge im Innenhof des Hotels

Das Frühstücksbuffet können die Gäste zudem im Wiener Kaffeehausstil auf Thonet-Klassikern genießen. Eine kleine, grüne Oase mitten in der Stadt bietet die Outdoor Lounge im Innenhof des Hotels. Hier lässt es sich tagsüber bei einer Melange oder abends bei einem Cocktail entspannen.

Alle Zimmer verfügen über bequeme Boxspringbetten, einen mobilen Schreibtisch mit kostenfreiem WLAN-Zugang, Sessel und Klimaanlage. Ein LOEWE-Flachbildfernseher und Leuchten von ARTEMIDE dürfen ebenso nicht fehlen. Ein Spa auf kleinstem Raum finden die Gäste im Badezimmer mit Waschtischarmaturen der Designmarke Dornbracht, einer Raindance-Dusche von Hansgrohe, flauschigen Badehandtüchern in Luxus-Qualität und erfrischendem Bio-Zitrone-Duschgel.

Mehr als 100 Jahre Geschichte

„Die einmalige Lage zu diesem unschlagbaren Preis – das ist natürlich das Hauptargument, das die Gäste davon überzeugt, bei uns einzuchecken. Während des Besuchs hören wir dann vor allem viel Lob für die Zuvorkommenheit unserer Mitarbeiter und wie sehr sich die Gäste hier in der One Lounge wohlfühlen“, erzählt Hotel-Managerin Sina Rutschmann vom bisherigen Feedback.

Im Fall des Motel One Wien-Staatsoper lohnt sich aber auch ein Blick hinter die Kulissen. Denn die Grundlage für dieses Hotel ist eine denkmalgeschützte Immobilie aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Gemeinsam mit der Alpha Bauträger GmbH hat die ifa AG das Gebäude in der Elisabethstraße generalsaniert, wobei sich 211 Investoren mit einer Investitionssumme von rund 54 Millionen Euro an den Gesamtkosten von knapp 95 Millionen Euro beteiligt haben.

Budget Hotel oder Fünf-Sterne-Haus?

Dieter Müller, CEO und Gründer von Motel One, zeigte sich bei der Eröffnung jedenfalls überzeugt, dass das Hotel mit seinem Standort an einer der nobelsten Adressen Wiens neue Maßstäbe im Budget-Segment setzt: „Wenn man ins Motel One Wien-Staatsoper kommt, erkennt man nicht, ob es sich um ein Budget Hotel oder ein Fünf-Sterne-Haus handelt.“

Auch sonst konnte der CEO nur Erfolgsmeldungen der Budget Design Hotelkette präsentieren, die derzeit 54 Hotels und rund 12.800 Betten in fünf Ländern umfasst: „2014 war für uns mit acht Hoteleröffnungen, einer durchschnittlichen Auslastung von 74,8 Prozent und einem Umsatz von 256 Millionen Euro ein sehr erfolgreiches Jahr. Insgesamt 127 Millionen Euro wurden in neue Projekte und Renovierungen investiert“, so Müller.

Deutsch-österreichische Zusammenarbeit

In Österreich setzt Motel One schon seit 2007 auf die Verkehrsbüro Group als Partner. Bereits fünf Hotels mit 2.134 Betten stehen inzwischen in Österreich bereit, die alle im Joint Venture über die eigens gegründete Motel One Austria GmbH betrieben werden. Die Verkehrsbüro Group hält dabei 49 Prozent an der Gesellschaft, die in München beheimatete Motel One Group 51 Prozent.

Beim Motel One Wien-Staatsoper hat das Verkehrsbüro zudem erstmals die Rolle des Miteigentümers übernommen. Auch das nächste Haus der Budget Design Hotelkette in Österreichs Hauptstadt – das Motel One Wien-Hauptbahnhof – ist ein Produkt dieser erfolgreichen deutsch-österreichischen Kooperation und wird noch heuer seine Tore für die ersten Gäste öffnen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

H-Hotels.com eröffnet H2 Hotel im Zentrum von Budapest
hotel


JOYN Serviced Living expandiert in Zürich und Frankfurt
hotel


Premiere in Wien: Erstes Adina Hotel in Österreich ist eröffnet
hotel