Skip to Content
Menü

Niki Lauda wird Botschafter von Bombardier

Niki Lauda wurde von Bombardier zum Sprecher und Markenbotschafter für alle Business Jets des kanadischen Herstellers ernannt – allen voran für das brandneue Modell „Global 6000“.

Als Ausdruck der neuen Partnerschaft wird Lauda, der ja derzeit Aufsichtsratsvorsitzender des Mercedes AMG F1 Teams ist, ab sofort mit der Global 6000 von Wien aus zu den Formel-1-Rennen in der ganzen Welt fliegen und zudem während der Saison an verschiedenen Events von Bombardier Business Aircraft teilnehmen, heißt es in einer Aussendung des Konzerns.

Anlässlich der Übergabe des Flugzeugs besuchte der dreifache Formel-1-Weltmeister auch das Produktionswerk für den Jet in Toronto. Aus Sicht der Piloten sei die Global 6000 schnell, mache Spaß zu fliegen und beeindrucke bei der Reichweite, meinte Lauda. Immerhin kann der Jet, der je nach Bestuhlung Platz für acht bis Personen bietet, sogar nonstop von Los Angeles oder Hong Kong bis nach Wien fliegen.

„Wir sind stolz, dass sich hier zwei Marken verbinden, die für höchste technische Qualität, Verlässlichkeit und Professionalität stehen“, freut sich auch Bruno Kittner, Standortleiter von Bombardier Österreich: „Und natürlich sind wir besonders stolz, dass der weltweit agierende Konzern Bombardier nun einen weiteren Österreich-Bezug hat.“ Bisher flog Niki Lauda übrigens mit einer Global 5000 oder einer Challenger 300. Beide sind ebenfalls höchst erfolgreiche Modelle von Bombardier. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Laudamotion

Laudamotion geht zu 100 Prozent an die irische Ryanair
flug


Niki Lauda: „Laudamotion wird keine Ryanair Austria“
flug


SWISS startet Codeshare-Partnerschaft mit Etihad Airways
flug