Skip to Content
Menü

Aman eröffnet in Tokyo das erste Stadthotel

Mit dem Aman Tokyo eröffnet am 22. Dezember 2014 Amans erstes Stadthotel. Es ist das erste Aman in Japan und weltweit das 27. Haus der Gruppe.

Inmitten des vornehmen Bankenviertels Otemachi gelegen, umfasst das Aman Tokyo die Stockwerke 33 bis 38 des neu errichteten Otemachi Towers.  Aus jedem der 84 Zimmer und Suiten des Hotels bietet sich ein atemberaubender Ausblick über die Gärten des Kaiserlichen Palastes oder die Wahrzeichen der Stadt.

Ein friedvoller, innen liegender Garten gehört ebenso zum Hotel wie ein elegantes Spa und ein Pool. Die zentrale Lage ermöglicht schnellen Zugang zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten sowie zu Tokyos glamourösem Einkaufsviertel Ginza. Im Erdgeschoss befindet sich The Café by Aman - spektakulär eingebettet in einen 3.600 Quadratmeter großen Wald auf dem Gelände des Otemachi Towers. Es ist für Lunch und Dinner geöffnet und bietet von der mediterranen Küche inspirierte Gerichte. Eine Spezialität ist der hoteleigene Signature Sake, der typisch japanische Reiswein.

Im 33. Stock des Gebäudes geben die raumhohen Fenster der The Lounge by Aman den faszinierenden Blick auf den Kaiserpalast frei. In der Ferne ist mit dem Fuji sogar der höchste Berg Japans zu erkennen. Für Fine Dining ist das elegante The Restaurant by Aman mit dem Fokus auf die mediterrane Küche und einer Auswahl asiatisch und japanisch inspirierter Gerichte die richtige Wahl. Das Hotel verfügt zudem über einen verglasten, begehbaren Weinkeller, in dem mehr als 1.200 ausgesuchte Weine lagern, eine exklusive Cigar Lounge mit eingebautem Humidor und eine Bibliothek.

In seiner Ausstattung ist das Aman Tokyo auf die Bedürfnisse von Privat- und Geschäftsreisenden gleichermaßen ausgerichtet. Alle 84 Zimmer und Suiten sind nach japanischer Ästhetik eingerichtet und verfügen über ein Furo - eine große Badewanne, die das Herzstück des japanischen Baderituals bildet. Mit einer Fläche von 71 Quadratmetern sind die Deluxe Rooms mit Blick auf die Kaiserlichen Gärten in ihrer Kategorie die größten Hotelzimmer der Stadt.

Aus den Premier Rooms mit ihren großzügigen Eingangsbereichen und Badezimmern ist das höchste Gebäude Japans, der Tokyo Skytree, zu sehen. Die Suiten verfügen über mindestens 141 Quadratmeter Fläche und offene Wohnbereiche. Einen Rundumblick über die Stadt bieten die mit Panorama-Eckfenstern ausgestatteten Corner Suites. Mit 157 Quadratmetern bildet die Aman Suite die höchste Wohnkategorie.

Die Wellness-Einrichtungen des Aman Tokyo erstrecken sich über zwei Stockwerke auf 2.500 Quadratmetern. Zum Angebot gehört ein Aman Spa mit acht Behandlungsräumen, Dampfräumen und traditionellen japanischen heißen Bädern. Ein 30 Meter langer Pool, ein Fitness-Center sowie ein Yoga- und ein Pilates-Studio mit modernster Ausstattung komplettieren den Wellnessbereich. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Mandarin Oriental will neues Luxushotel in Wien eröffnen
hotel


Neues 7 Days Premium Hotel eröffnet im Süden von Wien
hotel


Neue Marke: Verkehrsbüro eröffnet das erste „Bassena-Hotel“
hotel