Skip to Content
Menü

Vienna Convention Bureau: „Sieg“ beim ICCA-Kongress

Einen doppelten Coup landete das Vienna Convention Bureau beim ICCA-Jahreskongress: Das Team gewann den ersten Preis im Kostümwettbewerb und bewarb gleichzeitig den Eurovision Song Contest in Wien 2015.

Der Galaabend beim Kongress der International Congress & Convention Association (ICCA) steht alle Jahre wieder unter dem Motto „Dress to Impress“ und inkludiert dabei auch jedes Mal einen Kostümwettbewerb der belgischen Fachzeitschrift „HeadQuarters“.

Alle Delegierten – heuer waren es 950 aus mehr als 70 Nationen – pflegen daran teilzunehmen und unterwerfen sich dabei einem strengen Dresscode, der diesmal Orange und Türkis lautete – gemäß den Farben der Gastgeberstadt Antalya.

Das Vienna Convention Bureau (VCB) verband diese Farbvorschrift gekonnt mit einem Styling à la Conchita Wurst und holte sich damit den ersten Preis in der Disziplin Gruppenfoto. „Der Spruch vom Witz, der schon sooo einen Bart hat, hat seine abwertende Bedeutung für uns damit völlig verloren“, bilanzierte VCB-Leiter Christian Mutschlechner. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Österreich punktet als internationale Kongressdestination
mice


Foto: Austrian Convention Bureau

Christian Mutschlechner wird Berater bei Reed Exhibitions
mice


Foto: IAKW AG / Ludwig Schedl

Wien ist erneut Weltspitze: Platz 2 in der ICCA-Kongress-Statistik
mice