Skip to Content
Menü

AMEDIA: Fünf neue Hotels bis Frühjahr 2016

Die AMEDIA Hotels erweitern ihr Portfolio um weitere fünf Häuser. Derzeit ist die österreichische Hotelgruppe mit 13 Standorten in Österreich, Deutschland und Tschechien vertreten.

Bereits ab 1. Dezember 2014 wird das ehemalige Crowne Plaza in Schwerin von der AMEDIA Hotelgruppe übernommen und betrieben. Das Haus verfügt über 100 Zimmer, ein großes Konferenzzentrum und einen Wellnessbereich.

Direkt an einer der größten internationalen Drehscheiben – dem Flughafen Amsterdam Schiphol – entsteht zurzeit ein Hotel mit 139 Zimmern, dass ab Herbst 2015 von der AMEDIA Hotelgruppe betrieben wird. In Aachen wird auf dem Grund des „Kaiserbrunnen Areals“ ein AMEDIA Hotel mit 200 Zimmern und einem Konferenzzentrum mit 2.000 Quadratmetern errichtet. Die Eröffnung ist im Frühjahr 2016 geplant.

In Dresden wird an der Neuerrichtung des ehemaligen „Jüdenhofs“ gearbeitet. In diesem Komplex wird unterer andrem ein AMEDIA Hotel mit 103 Zimmern entstehen, das seine Eröffnung ebenfalls im Frühjahr 2016 feiern soll. Zudem erfolgt im Frühjahr 2015 im österreichischen Lustenau der Spatenstich für ein AMEDIA Hotel mit 115 Zimmern, dessen Bauzeit mit zwölf Monaten veranschlagt ist.

Bei allen genannten Hotelprojekten ist AMEDIA langfristiger Betreiber in Form von Mietverträgen. Konzept, Einrichtung und Ausstattung erfolgen durch die hauseigene H&G Hotelbau GmbH. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Maritim Hotel Dresden lädt zum Hüttenzauber an der Elbe
hotel


AMEDIA startet Expansionswelle: 15 neue Hotels bis Ende 2021
hotel


ARCOTEL: Neues Vier-Sterne-Hotel in Dresden kommt 2020
hotel