Skip to Content
Menü

ANA: Von Asien über Europa nach Südamerika

ANA baut die enge Kooperation mit der brasilianischen TAM weiter aus und bietet künftig auch Routen ab Tokio via Frankfurt und Paris in Richtung Südamerika.

Nachdem die japanische Airline bereits von Tokio via London Codeshare-Flüge nach Sao Paulo anbietet, kommen jetzt weitere Gemeinschaftsflüge via Frankfurt und Paris dazu. Werden die erforderlichen behördlichen Genehmigungen erteilt, so soll die neue Vereinbarung zwischen ANA und der TAM ab 26. Oktober 2014 gelten.

Die Kooperation ergänzt bestehende Codeshare-Angebote mit den Star Alliance Partnern Lufthansa und United. Sie bezieht sich darüber hinaus auch auf fünf Inlandsverbindungen der TAM innerhalb von Brasilien – und zwar von Sao Paulo nach Rio de Janeiro, Londrina, Brasilia, Belo Horizonte, Manaus und nach Curitiba. Auch diese Strecken sind dann unter ANA-Flugnummern buchbar.

Die Zusammenarbeit ist vor allem mit Blick auf die Olympischen Spiele 2016 in Brasilien von Bedeutung. Das Land bereitet sich derzeit touristisch intensiv auf diesen Event vor. Auch daraus ergibt sich eine enge Verbindung mit Japan, das 2020 Gastgeber für die Olympischen Spiele ist. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa Group: 50 Prozent der Flotte sind bald wieder in der Luft
flug


Air France fliegt in diesem Sommer bereits zu 150 Destinationen
flug


Emirates nimmt die Passagierflüge nach Wien wieder auf
flug