Skip to Content
Menü

Kempinsiki eröffnet in Myanmars Hauptstadt

Das neue Kempinski Hotel Nay Pyi Taw in der gleichnamigen Hauptstadt von Myanmar eröffnet im November. Buchungen werden ab sofort entgegengenommen.

Das erste Hotel der Luxushotelgruppe in dem südostasiatischen Staat empfängt die ersten Gäste werden ab November - rechtzeitig zum jährlichen ASEAN Summit der Association of Southeast Asian Nations in Myanmar.

Nur 20 Minuten vom internationalen Flughafen und in der Nähe des Myanmar International Convention Center gelegen, bietet das neu erbaute Hotel seinen Gästen insgesamt 141 Zimmer und Suiten verteilt auf drei einstöckige Villen. Die Grand Royal Suite misst 1.400 Quadratmeter und ist damit die größte Suite des Landes.

Europäische Küche und traditionelles Design

Insgesamt fünf Restaurants und Bars bestechen mit lokalen Gerichten und Produkten ergänzt um europäische Kochtradition und sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Das Design spiegelt das feine Kunsthandwerk und die typischen Möbel Burmas und einem traditionellen Royal Pavillion aus Teakholz wider.

Das MICE-Segment befriedigt das neue Hotel mit sechs Veranstaltungsräumen, darunter ein Ballsaal für 400 Gäste. Zum Freizeitvergnügen bieten sich ein Außen-Schwimmbad, ein Tennisplatz sowie ein Fitnesscenter an. Im kommenden Jahr kommt ein Spa mit entsprechendem Angebot hinzu. Als Eröffnungsbonbon bietet das Hotel bis 31. Dezember 2014 – je nach Verfügbarkeit und bei Vorausbuchung – eine Einführungsrate von rund 140 Euro pro Übernachtung in der Premier Suite. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Mandarin Oriental will neues Luxushotel in Wien eröffnen
hotel


Neues 7 Days Premium Hotel eröffnet im Süden von Wien
hotel


Neue Marke: Verkehrsbüro eröffnet das erste „Bassena-Hotel“
hotel