Skip to Content
Menü

HRS erweitert Bezahllösung „paperless.travel“

Gemeinsam mit AirPlus bietet HRS seinen 40.000 Firmenkunden weltweit ab sofort eine Erweiterung seiner bestehenden Bezahllösung an.

Neben der zentralen Bezahlung der Hotelbuchungen offeriert der globale Hotel Solutions Provider mit „paperless.travel“ weltweit eine Verifizierung und digitale Aufbereitung der Hotelrechnungen. Mit der Integration der AirPlus-Lösung A.I.D.A., die auf einer virtuellen MasterCard basiert, wird dieser Service jetzt automatisiert und für zentrale Kreditkartenzahlungen erweitert.

Der Kunde erhält so über etablierte Schnittstellen mit AirPlus die aufgeschlüsselten Rechnungsdaten mit der separaten Ausweisung der Mehrwertsteuerbeträge auf Einzelpositionsebene. Eine solche Informationstiefe bestand bisher nur bei Flug- und anderen Transportleistungen. Die neue Bezahllösung steht auch für hotel.de Kunden zur Verfügung.

Verbesserung der Abrechnungsprozesse

Durch die Zusammenführung der Buchungs-, Zahlungs- und Rechnungsdaten lassen sich insbesondere die Prozesse im Finanz- und Abrechnungsbereich der buchenden Unternehmen automatisieren und deutlich vereinfachen. Die digitale Bereitstellung der Übernachtungsrechnungen ermöglicht dem Reisekostenmanagement erhebliche Einsparungen und Prozessverbesserungen.

Die zur Verfügung gestellte Datentiefe erleichtert die Zuordnung und Analyse der Hotelkosten. Gleichzeitig profitieren Reisende von einer vereinfachten Reisekostenabrechnung und müssen nicht mehr in Vorkasse treten. Auch für Unternehmen entfallen die ungeliebten, weil prozessaufwendigen Reisekostenvorschüsse.

Erfassung der „Total Cost of Trip” wird erleichtert

„Wir sehen hier enormes Potenzial für unsere Kunden. Sie profitieren von transparenten Zahlungsvorgängen und aussagekräftigen Daten. Diese ermöglichen es, die gesamten Hotelkosten zu betrachten und entsprechend zu optimieren. Durch die automatisierten Abläufe, sparen sie zudem eine Menge Zeit bei der täglichen Arbeit“, erklärt Volker Huber, Leiter des globalen Firmenkundengeschäfts bei HRS.

Bislang sind nur wenige Unternehmen in der Lage, die gesamten direkten Kosten einer Geschäftsreise zu beziffern. Durch die nun zur Verfügung stehenden Detailinformationen zu den Hotelkosten wird eine wichtige Lücke geschlossen, um vollständige Transparenz zu erhalten. Die hohe Datenqualität erlaubt Unternehmen weitere Einsparpotenziale bei ihren Hotelausgaben zu identifizieren und ihre Einkaufsstrategien in diesem Bereich zu optimieren. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

HRS etabliert ein neues Hygieneprotokoll für die Hotellerie
business-travel


Umfrage: Unternehmen wollen niedrigere Raten in den Hotels
business-travel


Corona-Krise: HRS vermittelt Hotelzimmer als Homeoffice
hotel