Skip to Content
Menü

Korean Air erhöht Frequenzen

Korean Air erhöht die Frequenz auf Strecken nach Hawaii und Guam sowie zu verschiedenen Zielen in Südostasien - darunter in Vietnam, Thailand und Malaysia.

Vom 24. Juli bis zum 10. September 2014 stockt die Fluggesellschaft die aktuell 17 wöchentlichen Flüge von Seoul/Incheon nach Honolulu auf 21 Flüge pro Woche (drei Flüge pro Tag) auf. Um der steigenden Nachfrage auf der Strecke Seoul/Incheon – Guam gerecht zu werden, erhöht die Airline vom 26. Juli bis zum 24. August die Frequenz von sieben auf elf Flüge pro Woche.

Darüber hinaus verbessert Korean Air durch eine höhere Frequenz die Verbindungen in den südostasiatischen Markt. In der Hochsaison – vom 23. Juli bis zum 24. August – fliegt die Airline statt viermal siebenmal wöchentlich von Seoul/Incheon ins thailändische Chiang Mai. Von Seoul/Incheon nach Nha Trang, Vietnam, geht es vom 19. Juli bis zum 10. September viermal pro Woche statt bisher zweimal.

Ab dem 28. Juli bietet Korean Air zudem mit drei zusätzlichen Flügen eine tägliche Verbindung auf der Route von Seoul/Incheon ins vietnamesische Da Nang. Die Frequenz auf der Strecke Seoul/Incheon–Kota Kinabalu, Malaysia, erhöht sich vom 28. Juli bis zum 22. August von zwei Flügen pro Woche auf vier wöchentliche Verbindungen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Thai Airways

Thai Airways fliegt nun täglich von Wien nach Bangkok
flug


Foto: Korean Air

Korean Air: Early Bird Special nach Asien zum 50. Geburtstag
flug


Thai Airways bietet ab April einen fünften Flug nach Bangkok
flug