Skip to Content
Menü

VI Hotels: Neuer Vorstand kommt von Kempinski

Rupert Simoner wird neuer Vorstandsvorsitzender der VI Rupert Simoner übernimmt mit 1. September 2014 die Leitung der Vienna International Hotels & Resorts.

Der gebürtige Österreicher wird damit Nachfolger von Dr. Andreas Karsten, der seinen Vertrag als CEO des größten österreichischen Hotelbetreibers nicht mehr verlängert hat.

Rupert Simoner ist seit 1995 bei Kempinski tätig und leitete Hotels in verschiedenen Ländern Asiens, Afrikas und Europas. Zuletzt war er als Senior Vice President Kempinski Europe und General Manager für das Kempinski Grand Hotel des Bains St. Moritz verantwortlich.

„Aufgrund unserer mehrjährigen und außerordentlich fruchtbaren Zusammenarbeit mit Herrn Simoner sind wir überzeugt, dass er das von Dr. Andreas Karsten aufgebaute und sehr erfolgreich geführte Unternehmen weiterhin mit Erfolg leiten wird”, betont Dr. Franz Jurkowitsch, Aufsichtsratsvorsitzender der VI.

Gleichzeitig zeigt sich Jurkowitsch erfreut, Andreas Karsten weiterhin als Berater für den Bereich Immobilien-Akquisition und Finanzierung sowie für den geplanten Börsengang gewonnen zu haben: „Dr. Karsten verbleibt weiterhin in der Geschäftsführung der deutschen Tochtergesellschaften, um die laufende Expansion in Deutschland sicherzustellen.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Kempinski

Palais Hansen Kempinski erhält neuen General Manager
karriere


Austrian Airlines kürt Alexis von Hoensbroech zum neuen CEO
karriere


Austrian Airlines erhält einen neuen Vorstandsvorsitzenden
karriere