Skip to Content
Menü

Frankreich: Doch kein Piloten-Streik im Mai

Praktisch im letzten Augenblick haben Frankreichs Piloten die von 3. bis 30. Mai geplanten Streikaktionen abgesagt. Laut Air France stimmten zuvor 95 Prozent der Mitglieder des Nationalrates gegen einen Streik.

Die Streiks, die die französische Pilotengewerkschaft SNPL National angekündigt hatte, wären nicht nur wegen ihrer Dauer von knapp einem Monat ungewöhnlich gewesen, sondern auch aufgrund ihrer Verfahrensweise, die täglich in den Flugplan der Air France Gruppe eingriffen hätte.

Denn die SNPL National hatte ihre Piloten zweimal täglich zur Niederlegung ihrer Arbeit aufgerufen – einmal von 5.45 Uhr bis 7.45 Uhr und ein zweites Mal von 12.45 Uhr bis 15.45 Uhr. Um Verspätungen, kurzfristige Annullierungen und überfüllte Wartehallen zu vermeiden, hatte Air France daher beschlossen, während der Streikzeiten die Mehrheit der Flüge schon im Vorfeld zu streichen.

Nun kann der normale Betriebsablauf fortgesetzt werden, was Frédéric Gagey, Chairmen und CEO von Air France, naturgemäß mit Freude begrüßt: „Das sind ausgezeichnete Nachrichten sowohl für unsere Kunden als auch für unser Personal. Air France kann jetzt ihre ganze Energie in ihre weitere Genesung stecken”.





Weitere Artikel zu diesem Thema

Zwei Paris-Flüge pro Woche: Air France ist wieder zurück in Wien
flug


Foto: Air France

Air France-KLM reduziert die Flüge um bis zu 90 Prozent
flug


Air France: Neuer Airbus A350 trägt den Namen „Nice“
flug