Skip to Content
Menü

Umweltzeichen für Education Congress Research

Die Education Congress Research GmbH mit Sitz in Wien zählt zu den erfolgreichsten Kongressveranstaltern Europas und ist nun stolzer Träger des österreichischen Umweltzeichens.

Das Unternehmen ist unter anderem Veranstalter eines der größten medizinischen Treffen weltweit: Der European Congress of Radiology (ECR) bringt jedes Jahr im März mehr als 20.000 Teilnehmer nach Wien und ist nun offiziell als „Green-Meeting“ zertifiziert. Der ECR 2014, der von 6. bis 10. März im Austria Center Vienna (ACV) abgehalten wurde, diente auch als Pilot- und Referenzveranstaltung zur Erlangung des Umweltzeichens.

„Ein Kongress dieser Größenordnung stellt eine besondere Herausforderung dar, da er mit 42 benötigten Punkten automatisch in der höchsten Anforderungskategorie gelistet wird“, berichtet Executive Director Peter Baierl.

Die benötigte Punkteanzahl wird anhand der Einhaltung von genauen Richtlinien in Bereichen wie Mobilität und CO2-Kompensation, Catering sowie Veranstaltungsort eruiert. Darüber hinaus muss bereits der Veranstaltungsort selbst gewisse Grundbedingungen erfüllen, sodass eine Veranstaltung überhaupt als Green Meeting zertifiziert werden kann – eine Aufgabe, die das Austria Center Vienna als offizieller Lizenznehmer für „Green Meeting Zertifizierungen“ voll und ganz erfüllt.

Verbilligte Öffi-Tickets und „grüne“ Hotels

Um die „Green Meeting“-Zertifizierung zu erreichen, wurde der Kongress in den unterschiedlichsten Bereichen auf eine bessere Umweltverträglichkeit getrimmt. Um eine möglichst CO2-arme Mobilität vor Ort zu gewährleisten, wurden verbilligte Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel direkt über die Kongresswebseite angeboten, ebenso wie ein Kontingent von mindestens zehn Hotels, die mit dem Umweltzeichen lizensiert sind.

Durch die exklusive Zusammenarbeit mit zwei General-Catering Unternehmen, die ebenfalls mit dem Umwelteichen ausgezeichnet sind, konnte ein nachhaltiges Angebot an regionalen Produkten sowie die Vermeidung von Einweggeschirr und PET-Flaschen am gesamten Kongress erreicht werden.

Druckwerke aus Altpapier und Live-Programm im Internet

Darüber hinaus wurde die Anzahl der Druckwerke drastisch reduziert und nahezu gänzlich auf digitale Kongressmedien umgestellt. Für den Programmdruck konnte eine Druckerei gefunden werden, die sowohl höchste Druckqualität als auch die Verwendung von recycelbarem Papier, welches den Richtlinien der nachhaltigen Forstwirtschaft entspricht und aus sozial- und umweltverträglichen Quellen stammt, garantieren konnte.

Ebenfalls aus wiederverwertbarem Material wurden die Kongresstaschen gestaltet, die 2014 aus recycelbarem Filz bestanden. Durch einen intensiven Ausbau des ECR Live Programms konnte der ECR 2014 bereits 5.400 reine Online-Zuseher verbuchen – eine Entwicklung, die ganz im Gedanken des Green Meetings ist und von der Education Congress Research GmbH über die nächsten Jahre verstärkt ausgebaut wird. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austria Center Vienna begrüßt Schutzschirm für Veranstalter
mice


Austria Center Vienna zieht Bilanz des Schnelltest-Projekts
mice


Austria Center Vienna: 15-Minuten-Schnelltest bei Veranstaltungen
mice