Skip to Content
Menü

Drei neue Langstrecken am Flughafen Wien

Mit neuen Destinationen und Airlines tritt am 30. März 2014 der Sommerflugplan 2014 am Flughafen Wien in Kraft. So fliegt zum Beispiel Air China nach Peking, Ethiopian Airlines nach Addis Abeba und Austrian Airlines nach Newark.

Ab 5. Mai 2014 bedient Air China vier Mal wöchentlich mit einem Airbus A330-300 die Strecke von Peking über Wien nach Barcelona. Jeden Montag, Donnerstag, Freitag und Sonntag startet die Maschine um 2.10 Uhr in Peking und landet um 6.10 Uhr in Wien. Um 7.30 Uhr geht es weiter nach Barcelona mit Ankunft um 9.25 Uhr. In der Gegenrichtung hebt der Airbus um 11.25 Uhr in Barcelona ab und landet um 13.25 Uhr in Wien. Um 14.55 Uhr erfolgt der Start nach Peking, wo das Flugzeug um 5.55 Uhr am nächsten Morgen landet.

Ethiopian Airlines: Vier Mal pro Woche nach Addis Abeba

Auch der afrikanische Kontinent ist künftig noch besser ab Wien erreichbar: Ab 2. Juni 2014 bedient Ethiopian Airlines vier Mal pro Woche die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba mit einer Boeing 757 oder einer Boeing 767-300. Flug ET724 startet jeweils montags, mittwochs, donnerstags und samstags um 0.20 Uhr in Addis Abeba und landet um 6.10 Uhr in Wien. In Web hebt Flug ET725 um 23.10 ab und landet am nächsten Morgen um 7.05 Uhr in Addis Abeba.

Austrian Airlines: Fünf Mal pro Woche nach Newark

Austrian Airlines erweitert ihr Nordamerika-Angebot ab 2. Juli 2014 um die neue Langstrecken-Destination Newark in New Jersey. Fünf Mal pro Woche wird eine Boeing 777 in die US-Metropole abheben. Außerdem stockt AUA ihre Verbindung nach Chicago auf einen täglichen Flug auf und in Richtung Washington wird eine größere Maschine eingesetzt.

Nach Delhi heben ab 30. März täglich Flugzeuge ab und ab Juli werden die Malediven nun auch im Sommer einmal pro Woche angeflogen. Neu ab Sommer sind außerdem die Feriendestinationen Ibiza und Lamezia Terme (Italien), die jeweils einmal pro Woche angeflogen werden. Wieder im Programm ist seit 11. März Teheran mit fünf Verbindungen pro Woche. Aufstockungen gibt es nach Frankfurt, London und Krakau.

Neu ab Wien: Algier, Manchester und Friedrichshafen

Noch weitere neue Airlines bringen neue Destinationen ab Wien: Air Algérie hebt ab 2. April 2014 zwei Mal pro Woche in die algerische Hauptstadt Algier ab. Der britische Carrier Jet2.com bedient ab 2. Mai 2014 ab Wien die nordenglische Metropole Manchester mit drei Flügen pro Woche. Intersky nimmt am 5. Mai 2014 die Direktverbindung nach Friedrichshafen fünf Mal pro Woche wieder auf. Saisonal gibt es zudem neue Verbindungen durch Air One in die sizilianische Stadt Catania und durch Aegean Airlines nach Heraklion auf Kreta (ab 11. April 2014, zwei Mal pro Woche).

Auch Air Berlin und NIKI erweitern ihr Flugangebot ab Wien: Neu sind die Destinationen Larnaca auf Zypern (seit Jänner), Madrid (seit 10. März) und Malta (ab 2. April). Zudem werden die NIKI-Verbindung nach Rom auf 19 Frequenzen und die Verbindung von Air Berlin nach Hamburg auf 25 Frequenzen pro Woche erweitert. Auch das touristische Angebot in die Mittelmeer-Region wird ausgebaut – vor allem nach Griechenland.

Mehr Flüge zu bestehenden Destinationen

Neben neuen Airlines und neuen Destinationen bietet der Sommerflugplan 2014 am Flughafen Wien auch zahlreiche Frequenzaufstockungen bei bestehenden Zielen. So erhöht TAP Portugal ihre Verbindungen nach Lissabon auf elf Frequenzen pro Woche. British Airways erweitert ihr Flugangebot in die britische Hauptstadt London und Vueling stockt ihre Verbindungen nach Barcelona auf.

In Richtung Süd- und Osteuropa fliegt Bulgaria Air häufiger nach Sofia, Croatia Airlines nach Zagreb und Air Baltic nach Riga (Lettland). Der russische Carrier Rossiya startet in diesem Sommer täglich nach St Petersburg. Ab Ende März 2014 gibt es außerdem mehr Frequenzen nach Bremen durch Germania und nach Izmir durch Turkish Airlines. Korean Air erhöht ab 4. Juni 2014 die Kapazitäten nach Seoul. Der bestehende Flug wird bis Ende Oktober als Nonstop-Verbindung angeboten.





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines meldet Ergebnis-Rückgang um 85 Prozent
flug


Foto: Austrian Airlines

90 Millionen: Austrian Airlines schnürt ein hartes Sparpaket
flug