Skip to Content
Menü

Emirates auf Expansionskurs

Emirates wird im Jahr 2020 voraussichtlich 70 Mio. Passagiere befördern. Zusammen mit Partnern in Dubai arbeitet man bereits an Plänen zur Realisierung der dafür notwendigen Infrastruktur.

Tim Clark, Präsident von Emirates Airline, gab diese Pläne kürzlich bei einer Präsentation vor Delegierten des Bureau International des Expositions (BIE) bekannt,

„Bis 2020 wird Emirates mehr als 250 Flugzeuge haben, mit denen wir rund 70 Mio. Passagiere zwischen sechs Kontinenten befördern werden. Damit werden wir gemessen am internationalen Passagierverkehr die größte Fluglinie der Welt sein“,
so Clark.

Die strategisch günstige Lage von Dubai ermöglicht es der Airline, fast 90% der Weltbevölkerung mit Non-Stop-Flügen von Punkt A zu Punkt B zu bringen. Dubai als Partner hat über die Jahre hinweg in die Infrastruktur investiert, um die Stadt für den internationalen Handel und für den Tourismus zu modernisieren.

„Die richtige Flotte ist entscheidend für unser Geschäftsmodell. Genauso wichtig ist die 'Software‘, bestehend aus Menschen und Unternehmenskultur,"
so Clark weiter.

Mit 50.000 Mitarbeitern aus über 160 Ländern ist Emirates eine der größten multikulturellen Organisationen der Welt. Emirates ist derzeit weltgrößter Betreiber von Airbus A380- und Boeing 777-Maschinen und hat 53 weitere Flugzeuge des Typs Airbus A380 und 64 des Typs Boeing 777 in Auftrag gegeben.
Bis 2020 wird die Emirates-Flotte aus über 250 Großraumflugzeugen bestehen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Emirates fliegt wieder nach Südafrika, Mauritius und Simbabwe
flug


Emirates erhöht die Frequenz zwischen Dubai und Wien
flug


Dreimal pro Woche: Emirates nimmt Flüge nach Wien wieder auf
flug