Skip to Content
Menü

WESTbahn mit neuer AirPlus-Partnerschaft

Seit zwei Tagen ist die neue Kooperation zwischen AirPlus und WESTbahn in Kraft. Damit gestaltet die WESTbahn ihr Angebot für Businessreisende noch attraktiver.

Mit dem AirPlus Zahlungssystem, das speziell für große Unternehmen interessant ist, wird die Abrechnung von Reisespesen vereinfacht und Ticketkäufe können auch kostenstellengenau zugeordnet werden. Die WESTbahn stellt dem Unternehmen einen Partner-Link zur Verfügung, für den der zuständige Ansprechpartner einmalig seine AirPlus Nummer hinterlegt.
Der Link wird dann intern an die MitarbeiterInnen weitergegeben oder bleibt bei der Reisebuchungsstelle und erlaubt den Kauf sämtlicher WESTbahn-Produkte über AirPlus, unabhängig von der Tarifart. „

Mit dem neuen System von AirPlus können die Buchungen ganz leicht nachvollzogen und zugeordnet werden, es bedarf keiner finanziellen Vorleistung seitens des Mitarbeiters. Am Ende des Kalenderjahres wird dem Unternehmen bei Benutzung des Partner-Links eine vom Umsatz unabhängige Rückvergütung übermittelt.

"„Mehr als 3000 Unternehmen in Österreich verwenden die AirPlus Karte bereits für die Abrechnung von Flugtickets, Mietwagen und Reisebüroleistungen. Die Einbeziehung der geschäftlichen Bahnfahrten in unser Abrechnungs- und Auswertungssystem wurde von unseren Kunden immer wieder nachgefragt. Durch die Partnerschaft mit der WESTbahn können wir diesen Wunsch unserer Geschäftspartner nun auch in Österreich erfüllen"“,
freut sich Hanno Kirsch, AirPlus Geschäftsführer in Wien.

Informationen auch unter vertrieb@westbahn.at. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: WESTbahn

WESTbahn: Halbstundentakt bleibt teilweise erhalten
bahn


Westbahn unterstützt Regiojet auf Verbindung nach Prag
bahn


Foto: WESTbahn

Private WESTbahn reduziert das Angebot und verkauft 18 Züge
bahn