Skip to Content
Menü

access erfolgreich zu Ende gegangen

Die Fachmesse der österreichischen Tagungs- und Eventwirtschaft ging am 8. Oktober in der Hofburg Vienna zu Ende und erfreute sich eines regen Zustroms.

Bei ihrer zehnten Auflage lockte die access rund 1.800 nationale und internationale Fachbesucher und Aussteller in die Hofburg Vienna und punktete mit Programm-Highlights. Besonders erfreulich ist die gestiegene Zahl der österreichischen Aussteller.

access academy auf neuen Wegen

Mit der access academy und deren Motto „Das Wissen liegt im Publikum – aktivieren, teilen, profitieren!“ wagten sich die Organisatoren auf neue Wege. Die Moderatorinnen Irene Kernthaler-Moser von Mehrenergie Consulting und Andrea Bauer von vereint wanderten mit dem „Access academy Mobil“ durch die Fachmesse und befragten die Besucher zu aktuellen Themen der Branche, holten Meinungen ein und sammelten Ideen.

„Wir wollten heuer bewusst weg vom nur Zuhören zum Mitreden und vom Zuschauen zum Erleben“,
so Florian Felder vom austrian business and convention network (abcn) der Österreich Werbung.
„Im Internet bekommen wir fast jede Information - dazu muss ich nicht mehr zu einer Tagung gehen. Bei einer Tagung wollen die Leute in persönlichen Kontakt treten, sich austauschen, diskutieren, voneinander lernen. Interaktion entsteht in einem vertrauensvollen, offenen Ambiente. Die Tagungen der Zukunft müssen die Rahmenbedingungen für persönlichen Kontakt schaffen“,
erläuterte Kernthaler-Moser den Schwerpunkt der diesjährigen access academy.
(red)




Weitere Artikel zu diesem Thema

Steiermark: Gelungene Tagungen mit einem Schuss Kernöl
mice


Hallmann Dome: Neue Event-Location für alle Fälle in Wien
mice


MICE-Destination Italien präsentierte sich in Wien
mice