Skip to Content
Menü

Flottenerweiterung bei InterSky

InterSky verzeichnet eine positive Entwicklung, vor allem im Charter-Geschäft und trägt diesem Umstand mit der Erweiterung ihrer Flotte auf sieben Flugzeuge Rechnung.

Seit einigen Wochen neu im Einsatz ist eine 30-sitzige Embrear 120, die das Unternehmen eingeleast hat. Zur Flotte zählen nach wie vor drei ATR72 mit je 70 Plätzen sowie drei Dash 8-Q300 mit je 50 Plätzen.

InterSky setzt auf Kontinuität

Im neuen Winterflugplan 2013/14, der von 28. Oktober bis 28. März gültig ist, bleibt die Airline beim bestehenden Streckennetz. So stehen die Flüge in die deutschen Großstädte unverändert am Programm: Ab Friedrichshafen fliegt InterSky zweimal täglich nach Düsseldorf, Berlin und Hamburg. Dreimal täglich verbindet die Airline Karlsruhe und Hamburg.
Ebenso setzt InterSky bei den Verbindungen ab und nach Zürich auf Kontinuität. Zu optimalen Tagesrand-Zeiten bietet die Airline je zwei Rotationen nach Salzburg und Graz an. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Graz

Graz: Größere Flugzeuge auf der Strecke nach München
flug


Premiere: Air Serbia feiert den Erstflug von Niš nach Salzburg
flug


Foto: Archiv

Deutsche Flugsicherung erwartet Engpässe am Himmel
flug