Skip to Content
Menü

AUA verbucht positives 2.Quartal

Austrian Airlines konnte das Ergebnis des zweiten Quartals vor Einmaleffekten deutlich auf plus 21 Mio. EUR verbessern. Im Vergleichszeitraum 2012 lag das Ergebnis bei plus 12 Mio. EUR.

Die Steigerung konnte vor allem über Maßnahmen auf der Kostenseite erzielt werden. „Die harte Sanierungsarbeit des vergangenen Jahres spiegelt sich deutlich in den Zahlen wider. Wir sind auf gutem Kurs und halten am Ziel des Turnarounds für 2013 fest.“, erklärt Austrian Airlines CEO Jaan Albrecht.

Auch die Auslastung der Flugzeuge konnte gesteigert werden, wenngleich mit 5,3 Mio. Gästen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 um 3% weniger Passagiere gezählt wurden. Der Grund: Austrian hat ihre Mittelstreckenflotte um vier Flugzeuge reduziert. Zusätzlich wurden im Zeitraum Jänner bis Juni 2013 bis zu zwei Langstreckenflugzeuge weniger eingesetzt und mit der neuen Kabine ausgestattet.

Für ein Plus im Halbjahr reicht das positive zweite Quartal 2013 allerdings noch nicht. Die angehäuften Verluste des Winterquartals von Jänner bis März 2013 von -56 Mio. Euro konnten im ersten Halbjahr 2013 aber auf -35 Mio. EUR gesenkt werden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Michael Trestl: Keine Erosion des Premium-Produkts bei Austrian
flug


Austrian Airlines und Eurowings tauschen Deutschland-Flüge
flug


USA öffnen sich: Austrian Airlines mit 16 Flügen pro Woche
flug