Skip to Content
Menü

Amadeus veröffentlicht Halbjahresergebnis 2013

Das Wachstum in den Geschäftsbereichen Distribution und IT-Lösungen hält erfreulicher Weise an.

Die wichtigsten Halbjahres-Zahlen im Jahresvergleich:

  • Der Umsatz wuchs um 5,7% auf 1.595,1 Mio. EUR
  • EBITDA steigerte sich um 6,3% auf 645,9 Mio. EUR
  • Der bereinigte Gewinn stieg um 5,2% auf 349,6 Mio. EUR
  • Weltweiter Marktanteil bei Reisebüro-Flugbuchungen stieg um 1,7 Prozentpunkte auf 40%
  • Die Zahl der Passengers Boarded (PB) stieg um 9,7% auf 284,1 Mio.

Luis Maroto, President & CEO von Amadeus, erläutert: “Die heutigen Ergebnisse unterstreichen unseren beständigen Erfolg in der Einschätzung und Entwicklung kosten-effektiver Technologien, die wir für unsere Kunden entwickeln. Trotz der erheblichen technischen Komplexität und der wirtschaftlichen Herausforderungen dieser Branche, helfen unsere Innovationen, dass Kunden sich anpassen und wettbewerbsfähig sein können".

Business Highlights im 2. Quartal 2013

Airlines
Amadeus setzt seine Investitionen fort, mit dem Ziel, den globalen Zugang von Reisebüros auf Tarife, Flugpläne und Verfügbarkeiten weiterhin sicher zu stellen.

Online-Reisevertribsplattformen
CheapAir.com, ein Online-Reisebüro mit Sitz in den Vereinigten Staaten, implementierte die Amadeus Extreme Search Technologie, um seinen beliebten “Deal Finder” zu betreiben. Dieser erlaubt den Benutzern, ihren Wohnort anzugeben und sofort die günstigste, verfügbare Rate zu sehen.

Hotels
Die Hotel Distribution wuchs kontinuierlich um 7,7% im Vergleich zum Vorjahr, dank des Verhältnisses zwischen Hotel- und Flugbuchungen oder „Anschlussverkaufsrate“ (Attachment Rate) der Geschäftsreisebüros. Diese wichtige Kennziffer misst die Anzahl der Hotelbuchungen in Bezug auf die Flugbuchungen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa Group und Amadeus erweitern ihre Partnerschaft
technologie


Travel TEC Expo Austria: Zweite Auflage mit mehr Ausstellern
technologie


Blick in die Zukunft: Travelport stellt die Trends für 2020 vor
business-travel