Skip to Content
Menü

Saudi Arabien führt APIS ein

Nach den USA beginnt nun auch Saudi Arabien mit dem Einsammeln passagierrelevanter Daten für Einreisende in den Golfstaat.

Die staatliche Fluggesellschaft Saudia schreibt ab sofort vor, bis spätestens 72 Stunden vor Abflug der Passagiere via APIS (Advance Passenger Information System) deren Daten zu übermitteln. Saudi plant zudem, an den Flughäfen von Saudi-Arabien ihr Check-in für internationale Flüge bereits eine Stunde vor Aflug schließen, was wiederum eine frühere Eincheck-Zeit von bis zu drei Stunden vor Abflug bedingen würde.

Die APIS-Daten lassen sich etwa via GDS eingeben, oder direkt über die Website der Airline. Ziel des Datensammelns sei es u.a., die Kontrollen an den Grenzen zu beschleunigen. APIS wird aber auch in fernöstlichen Bereich wie Korea, China oder Japan eingesetzt. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

KLM erweitert das Europa-Netzwerk auf 91 Destinationen
flug


Neu am Flughafen Salzburg: flynas fliegt nach Saudi-Arabien
flug


Saudische Low-Cost-Airline verbindet Wien mit Riad
flug