Skip to Content
Menü

Start des Lufthansa-Streckenwechsels zu Germanwings

Der Wechsel großer Teile des Lufthansa-Europaverkehrs zur Billigtochter Germanwings ist dem Unternehmen zufolge erfolgreich gestartet.

"Der Übergang läuft gut", sagte ein Lufthansa-Sprecher und bestätigte damit einen Bericht der "Wirtschaftswoche". Das Magazin hatte unter Berufung auf Lufthansa-Aufsichtsratskreise geschrieben, dass bei Germanwings die Flugzeuge nicht nur besser gefüllt als früher seien.

"Auch die Durchschnittspreise sind stärker als erwartet gestiegen." Damit würde Deutschlands größte Airline pro Flug deutlich mehr Geld einnehmen als früher und käme einer Sanierung des hoch defizitären Europaverkehrs näher. In diesem Bereich hat die Lufthansa im vergangenen Jahr nach Informationen des Wirtschaftsmagazins rund 250 Mio. EUR Verlust gemacht.

Sanierung auf Kosten der Geschäftskunden?

Mit dem Billigableger reagiert die Kranich-Linie auf die Konkurrenz von Ryanair und Easyjet. Kritiker befürchten jedoch, dass die Lufthansa mit der Umstellung lukrative Geschäftskunden verliert. Die Belegschaft und Business-Class-Kunden der Lufthansa protestierten gegen die Pläne. Der Gewerkschaft Verdi sind die niedrigeren Löhne bei Germanwings ein Dorn im Auge. (APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Laudamotion: Jahresverlust fällt deutlich höher aus als geplant
flug


Foto: Lufthansa

Lufthansa Group: Langstreckenflüge nur mit Handgepäck
flug


Foto: abta

abta Praxistag: Umgehen mit Bleisure, NDC & WHIM
flug