Skip to Content
Menü

Geowissenschaftler-Kongress bleibt bis 2019 im Wiener ACV

Europas größter Geowissenschaftler-Kongress, der vom 7. bis 12. April bereits zum neunten Mal in Folge im Austria Center Vienna (ACV) stattfand, wird für die Bundeshauptstadt 240.000 zusätzliche Nächtigungen bis 2019 bringen.

Der EGU ist der zweitgrößte Geowissenschafter-Kongress der Welt und hat seine Heimat seit mittlerweile neun Jahren im Austria Center Vienna. 2013 nahmen rund 11.000 Kongressteilnehmer an insgesamt 13.500 Präsentationen teil. Bundesminister o. Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Töchterle bestätigte die enorme Bedeutung des Kongresses für den Standort Wien und die wissenschaftliche Entwicklung in Österreich: "Dass sich die EGU entschlossen hat, ihren Kongress auch in den kommenden sechs Jahren in Wien abzuhalten, zeigt die hohe Attraktivität Österreichs als wissenschaftlicher Konferenzstandort.“

Ein wesentlicher Aspekt für die Entscheidung des EGU-Präsidiums war die Flexibilität des Hauses sowie der deutliche Fokus auf Nachhaltigkeit und das neue hochleistungsfähige W-Lan. "Der EGU ist ein komplexer Kongress. Mit bis zu 60 Vorträgen gleichzeitig und Teilnehmern aus über 100 verschiedenen Ländern ist er geprägt von hoher Diversität und hohen technischen Anforderungen", so Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Günter Blöschl, Präsident des EGU.

"Der EGU zählt seit vielen Jahren zu unseren Top-Kunden. Die Verlängerung unserer Partnerschaft bestätigt, dass wir uns als Kongresszentrum auf dem richtigen Weg befinden. Unser Ziel ist es, das Austria Center Vienna gemeinsam mit unseren Partnern weiterzuentwickeln und für die Zukunft aufzustellen." so Dr. Susanne Baumann-Söllner, Vorständin der IAKW-AG, die das Austria Center Vienna betreibt. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

meinelocation.at verschiebt den Netzwerkabend auf Juni 2022
mice


Zwei deutsche „Stevie Awards“ für das Austria Center Vienna
mice


ECR 2021: Ein virtueller Kongress aus Wien für die ganze Welt
mice