Skip to Content
Menü

easyJet reduzierte Verluste

Das schlechte Wetter zahlt sich für die britische Billig-Fluglinie Easyjet offenbar aus: Weil mehr Menschen in den Süden geflogen sind, hat das Unternehmen seinen Verlust in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres fast halbiert.

Der Billig-Flieger rechnet im Halbjahr bis Ende März 2013 mit einem Fehlbetrag von 60 bis 65 Mio. GBP (70,8 bis 76,7 Mio. EUR) vor Steuern, nachdem es im Vorjahreszeitraum noch 112 Millionen waren.

Der Umsatz pro Sitzplatz sei überraschend stark um 8,5% gestiegen. Die Kosten dürften um nur 3,5% gestiegen sein. Das Flugangebot legte nach vorläufigen Zahlen um 3,3% und damit etwas geringer als geplant zu. (APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Volle Flieger bringen Austrian Airlines wieder zurück auf Kurs
flug


Austrian Airlines: 109 Millionen Euro Verlust im ersten Quartal
flug


Foto: Flughafen München GmbH

American Airlines: Abschluss mit weniger Verlust
flug