Skip to Content
Menü

AirPlus optimiert sein Leistungsspektrum

Die AirPlus Air Travel Card Vertriebsgesellschaft m.b.H. hat sich vom Teilbetrieb Diners Club Cards sowie der Austrian Miles & More MasterCard getrennt.

Dadurch kann sich AirPlus zukünftig noch stärker auf seine Kernkompetenzen im Business Travel Management fokussieren und das Firmenkundengeschäft in den Mittelpunkt stellen. Der abgespaltene Diners Club wird als DC Bank AG weitergeführt und ist vorrangig auf den Privatkundenbereich und das Diners Club Akzeptanzstellennetz ausgerichtet.

Durch die Aufteilung der bisherigen Gesellschaft werden auch die Eigentumsverhältnisse neu geordnet. AirPlus verbleibt nun zu jeweils 50% im Besitz von Austrian Airlines und der Lufthansa AirPlus Servicekartengesellschaft, wobei beide Unternehmen Tochtergesellschaften der Deutschen Lufthansa sind.Die UniCredit Bank Austria AG wird alleiniger Eigentümer der DC Bank AG.

Die Spaltung wurde Anfang Oktober 2012 abgeschlossen und wird rückwirkend zum 1. Jänner 2012 durchgeführt. Für die Kunden von AirPlus gibt es durch die neue Struktur keine Veränderungen. Die AirPlus Firmenkunden können auch in Zukunft auf die bewährten Services und Leistungen des Unternehmens vertrauen.

Die AirPlus Abrechnungssysteme Travel Account für Flugtickets und Road Account für die Lkw Maut sowie das AirPlus Visa- Kreditkartenduo stehen Ihnen in bekannter Qualität weiter zur Verfügung. Ebenfalls unverändert bleiben die bekannten Ansprechpartner in der Geschäftsführung, im Kundendienst und im Verkauf. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Unternehmen erwarten weniger Geschäftsreisen durch Brexit
business-travel


Foto: Michelangelus / istockphoto

Geschäftsreisen: Virtuelle Kreditkarten legen deutlich zu
business-travel


Foto: ÖBB / Eisenberger

Geschäftsreisende schielen auf den Laptop ihrer Sitznachbarn
business-travel