Skip to Content
Menü

Lufthansa verkauft Bmi

Nun ist es fix - die Lufthansa-Tochter Bmi geht an die International Airlines Group (IAG), den Mutterkonzern der British Airways.

Lufthansa und die IAG unterzeichneten einen rechtlich bindenden Kaufvertrag, wie die Fluggesellschaft heute, Donnerstag, in Frankfurt am Main mitteilte. Der Kaufpreis beträgt demnach rund 207 Mio. EUR - "unter Berücksichtigung aller möglichen Anpassungen" werde der Kaufpreis jedoch netto "deutlich negativ" sein. Der Verkauf werde sich für Lufthansa dennoch "nach ungefähr einem Jahr amortisieren". Die Kartellbehörden müssen dem Deal noch zustimmen.

Lufthansa hatte die BMI erst im Jahr 2009 vollständig übernommen. Seitdem war es Lufthansa nicht gelungen, die britische Tochter profitabel zu machen. Zuletzt habe das Unternehmen stark unter den Unruhen im Mittleren Osten und in Nordafrika gelitten, heißt es. Dort ist Bmi stark vertreten. Belastend habe sich außerdem die schlechte Wirtschaftslage im britischen Heimatmarkt ausgewirkt. Das Resultat war, den Angaben zufolge, ein operativer Verlust von 154 Mio. EUR in den ersten neun Monaten 2011. Im Vorjahreszeitraum hatte der Verlust bei 90 Mio. EUR gelegen.

Für die IAG ist die Lufthansa-Tochter dennoch interessant, weil BMI über begehrte Start- und Landerechte am Londoner Großflughafen Heathrow verfügt. (AG/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: abta

abta Praxistag: Umgehen mit Bleisure, NDC & WHIM
flug


Viertes Ziel in Kanada: Lufthansa fliegt erstmals nach Ottawa
flug


Lufthansa Group: Neue Gebühr für die Sitzplatzreservierung in der Premium Eco
flug