Skip to Content
Menü

Hyatt in Indien

Die Hyatt-Gruppe expandiert in Indien - mit zwei Eröffnungen in Chennai und Goa.

Das Businesshotel Hyatt Regency Chennai und das in tropische Gärten eingebettete Resort Grand Hyatt Goa zählen zu den neuesten Zuwächsen des Hyatt-Portfolios in Indien. Mit diesen beiden jüngsten Eröffnungen erweitert das Unternehmen ist die Hotelkette mit insgesamt acht Häuser im stark wachsenden Markt Indien vertreten.

Nur 20 Minuten vom internationalen Flughafen der Stadt entfernt, richtet sich das neue Hyatt Regency Chennai vor allem an Geschäftsreisende. Die Lage des Hauses in der Hauptstraße Anna Salai zeichnet sich durch unmittelbare Nähe zu den wichtigsten Geschäftszentren, Regierungsbüros und Firmensitzen aus. Die 327 Zimmer (davon 27 Suiten) des Hotels sind hell gestaltet. Die Gäste können zwischen drei Restaurants und Bars wählen. So hält beispielsweise The Spice Market mit fünf verschiedenen Showküchen unterschiedliche Gerichte für westliche und fernöstliche Geschmäcker bereit. Mit einem teilbaren Ballsaal, vier Tagungsräumen und einem Sitzungssaal erstreckt sich der Veranstaltungsbereich des neuen Hotels über insgesamt 1.900m².

Das neue Grand Hyatt Goa ist neben dem Park Hyatt Goa (Eröffnung 2003) das zweite Haus der Hyatt-Gruppe an der Westküste Indiens. Das Resort im Stil eines portugiesischen Kolonialpalastes aus dem 17. Jahrhundert verfügt über 314 Zimmer und Suiten mit Garten- oder Meerblick. Trotz der Lage am weißen Sandstrand der Bambolim Bucht erreichen die Gäste den internationalen Flughafen von Goa in 20 Autominuten. Die Provinzhauptstadt Panaji ist sieben Kilometer entfernt. Es gibt einen Shamana Spa und einen umfangreich ausgestatteten Wellnessbereich. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Eröffnung in Villach: B&B Hotels kommen erstmals nach Kärnten
hotel


B&B Hotels kündigt weitere Häuser in Wien und Villach an
hotel


Kooperation mit Immobilienmakler: Motel One setzt auf Wien
hotel